• jugend2017 7
  • banner2017 2
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • banner2017 4
  • erwachsene2017 1
  • jugend2017 8
  • banner2017 1
  • jugend2017 5

Erfolgreiche Hessenmeisterschaft 2015 – 3 Titel und diverse Podestplätze für Bezirk Kassel

  • Frank Mosenhauer

3 Titel für Lia Mosenhauer und 3 x Podestplatz für Marcel Krafft
Bild 1Mit einem durchaus zufriedenen Ergebnis kehrten die 24 Kinder und Jugendlichen der Badminton-Vereine aus dem Bezirk Kassel von der hessischen Landesmeisterschaft in Dillenburg zurück. Mit den 14 Spielern und Spielerinnen war der TSV Vellmar der zahlenmäßig stärkste Verein aus dem Bezirk Kassel, gefolgt vom TV Volkmarsen mit 8 Spielern, sowie ein Spieler aus Wolfhagen und erfreulicherweise erstmalig ein Spieler aus Usseln. Am frühen Samstagmorgen ging es auf den Weg nach Dillenburg. Ein großes Dankeschön gilt den Eltern, die unsere Kids wohlbehalten am frühen Samstagmorgen zum Spielort fuhren und vor Ort den Transport zwischen Sporthalle und Hotel sowie die Rückfahrt übernahmen.

Die Hessische Badminton-Landesmeisterschaft ist ein hartes Brot für alle
Beteiligten.
Kurz gesagt: einmal verloren und man ist draußen. Da alle
Disziplinen im sogenannten einfachen k-O-System gespielt werden, muss jeder Spieler damit rechnen, dass bereits nach dem ersten verloren Spiel das Turnier beendet ist. Einige Teilnehmer auch aus unserem Bezirk mussten diese leidliche Erfahrung sammeln. Trotz guter Leistungen reichte es für einige Spieler nicht, die erste Runde zu überstehen.
Gespielt wurden am Samstag die Disziplinen Mix und Einzel bis einschließlich Halbfinale, am Sonntagmorgen ging es mit den Doppelwettkämpfen weiter, auch hier bis einschließlich Halbfinale.
Ab 12.30 Uhr wurden in der Nassau-Oranjen-Halle von Dillenburg alle Endspiele ausgetragen – und der Bezirk Kassel war in einigen Finalspielen würdig vertreten!

Altersklasse U13 : 3 x Meistertitel und 1 x Platz 3 !
Als eine der zwei erfolgreichsten Spielerinnen im gesamten Teilnehmerfeld kann
sich Lia Mosenhauer bezeichnen lassen. In der Altersklasse U13 erkämpfte sie bereits am Samstag mit Simon Krax (BV Maintal) den Final-Einzug im Mix. In der anschließenden Einzelkonkurrenz gewann sie deutlich alle Spiele und zog ebenfalls problemlos und souverän in das Endspiel. Zusammen mit Partnerin Sara Niemann (BV Friedrichsdorf) beherrschten beide am Sonntagmorgen die Doppelkonkurrenz der Mädchen und auch hier erreichte Lia ohne Mühe das Finale am späteren Nachmittag. Ein überaus erfolgreicher Sonntag sollte es für Lia Mosenhauer werden. Zusammen mit Partner Simon Krax (BV Maintal) gewann sie mühelos das Mixfinale. Im anschließenden Einzel gab Lia ihrer Gegnerin (und Doppelpartnerin) Sara Niemann keine Chance. Im anschließenden Doppelfinale machte Lia Mosenhauer mit Sara Niemann dann das Tripple perfekt und sicherte sich den 3. Hessischen Meistertitel innerhalb von 3 Stunden und qualifizierte sich damit in allen Disziplinen für die Südwestdeutsche Meisterschaft Anfang 2016 in Bad Marienberg. Zu erwähnen ist, dass Lia alle Spiele in diesem Turnier ohne Satzverlust klar gewonnen hat.
Einen tollen Einstand in den Turnierbetrieb konnten Carolin Thoma (Vellmar) und
Monique Briem (TV Volkmarsen) für sich verzeichnen. Im Einzel lief es für Carolin noch nicht ganz so erfolgreich, während Monique sich den 5.Platz sichern konnte. Im Doppel spielten beide Mädchen zusammen und erkämpften sich nach einem sehr spannenden Viertelfinale einen völlig überraschenden 3. Platz

im Doppel. Auch Johannes Riebeling (TV Volkmarsen) zeigte auf der Meisterschaft, daß er als jüngster Teilnehmer im U13-Feld durchaus eine erfolgversprechende Zukunft vor sich hat. Im Mix erreichte er mit Monique Briem – beide sind noch U11-Spieler - einen beachtlichen 5.Platz im starken Teilnehmerfeld. Ebenfalls Platz 5 erzielte der junge Volkmarser im Doppel mit Partner Muschinski (Erlensee).

Altersklasse U15 : 1 x Vizemeister und 3 x Platz 3 !
In der Altersklasse U15 gingen aus unserem Bezirk 8 Teilnehmer an den Start. Zunächst standen auch hier die Mix-Wettkämpfe auf dem Plan. Leider mussten gleich 3 Mixpaarungen nach dem 1.Spiel die Segel streichen und belegten damit gemeinsam Platz. Das waren Gwenda-Faye Vesterling (Vellmar) mit Daniel Briem (Volkmarsen), Maisha Schulte (Vellmar) mit Frederic Fuchs (Wolfhagen) sowie das Vellmarer Mix Nithapat Meethong und Alexander Thoma.
Erfolgreicher hingegen war Jan Mosenhauer (Vellmar) mit Partnerin Alena Krax (BV Maintal). Beide schafften es bis in Halbfinale, dort mussten sie sich dann den späteren Hessenmeistern knapp geschlagen geben und durften sich aber trotzdem über Platz 3 freuen.
In der anschließenden Einzelkonkurrenz bekamen leider alle Spieler in der Altersklasse U15 spätestens in der 2. Runde die starke Übermacht der Gegner aus dem südhessischen Raum zu spüren. Mit Platz 5 im Einzel können Nithapat Meethong und Janek Klusmeier (beide Vellmar) sicherlich noch zufrieden sein, Platz 9 im Einzel erreichten Fredric Fuchs (Wolfhagen), Jan Mosenhauer und Maisha Schulte (beide Vellmar).
Erfolgreicher sollte der Sonntag für die U15-Spieler werden. Nithapat Meethong (Vellmar) kämpfte sich mit Partnerin Lara Klemt (Niederhöchstadt) bis in das Halbfinale, wo sie gegen die späteren Meister Bittner/Krax keine Chance hatten. Platz 3 für Nithapat ist ein erfolgreicher Abschluss der Meisterschaft. Bei den Jungen schied zunächst gleich in der ersten Runde das Vellmarer Doppel Nico Deichmann/Alexander Thoma aus. Daniel Briem/Frederic Fuchs schafften es bis ins Viertelfinale, wurden dort aber von Janek Klusmeier/René Fehrmann gestoppt – am Ende ein beachtlicher Platz 5. Bei den Jungen kämpfte sich Janek Klusmeier (Vellmar) mit Ex-Vellmar-Spieler René Fehrmann (jetzt Dortelweil) bis in das Halbfinale. Dort traf er auf Vereinskollegen Jan Mosenhauer, der mit Christian Dumler (Dortelweil) ebenfalls den Sprung ins Halbfinale schaffte. Deutlich überlegen setzten sich Jan und sein Partner im Halbfinale durch und schafften somit den Sprung in das Finale. In einem hochklassigen und kampfbetonten Finale ging der Sieg am Ende nur denkbar knapp an das Hofheimer Doppel Rügheimer/Schäfer. Trotzdem ist der 2. Platz im Doppel U15 ein toller Erfolg für Jan.

Altersklasse U17 : Neu dabei und toll mitgespielt !
Erfreulich, daß mit dem TuS Usseln endlich ein weiterer Verein aus unserem Bezirk an überregionalen Turnieren teilgenommen hat. Mit Kevin Haidt (TuS Usseln) qualifizierte sich ein Spieler, den wir sicherlich häufiger sehen werden.  Leider konnte er, wie auch Michel Schmidt (Vellmar) sein Auftaktspiel nicht gewinnen, so dass für beide das frühe Ende des Turnieres mit Platz 9 feststand.
Aufgrund kurzfristiger Absagen gingen im Doppel und Mix keine Teilnehmer an den Start.

Altersklasse U19 : Volkmarsen mit Marcel Krafft ganz stark – Vizemeister und 3 x Platz 3!
Die Altersklasse U19 ist seit Jahren eine Domäne der südhessischen Vereine. Wer
hier ganz vorn mitspielen will, muss schon eine sehr ausgeprägte Athletik und Technik mitbringen. Hier haben die meisten unserer U19-Spieler noch etwas Nachholbedarf - die Ausnahme stellt Marcel Krafft (Volkmarsen) dar. Mit unheimlicher Power und ausgeprägter Technik ist er einer der wenigen Spieler, der in der Herren-Konkurrenz U19 den Gegnern Paroli bieten kann.Bereits im Mix zeigte Marcel mit Marie Niebergall (Dieburg), daß er sich viel vorgenommen hat. Gemeinsam kämpften sich beide bis zum Finaleinzug vor, erst dort wurden sie von Isenberg/Hechler besiegt, über den Vizemeistertitel kann Marcel trotzdem stolz sein.
Kurzzeitig konnten unsere weiteren Spieler und Spielerinnen bei der starken
Konkurrenz zeigen, dass auch sie sehr gutes Badminton drauf haben, das bewiesen zum Beispiel Selma Hirdes/Tom Dissel (beide Vellmar) im Mix. Erst im Viertelfinale war Endstation, was am Ende Platz 5 bedeutete. Für Marlene Land/Zheng Wang (Beide Volkmarsen) sowie Lea Noll/Pascal Melles (beide Vellmar) blieben nach verlorenen Auftaktspielen der 9. Platz übrig.
Ähnliche Ergebnisse wurden im Einzel erreicht. Tim Keyser, Zheng Wang, Pascal
Melles und Lea Noll schieden leider vorzeitig aus. Bis in das Viertelfinale hingegen schafften es Selma Hirdes, Marlene Land und Hanna Gerhold und erreichten damit einen sehr beachtlichen Platz 5.
Marcel Krafft zeigte im Einzel eine starke Leistung, im Viertelfinale drehte er
nach verlorenem 1. Satz noch das Spiel und erreichte nach unglaublichen Siegeswillen das Halbfinale. Gegen den späteren Hessenmeister Grieser (Dortelweil) konnte Marcel wegen Muskelprobleme nicht mehr viel Widerstand leisten – dennoch war Marcel mit Platz 3 sehr zufrieden.
Im Doppel erreichten Pascal Melles/Tom Dissel (Vellmar), Zeng Wang/Tim Keyser
(Volkmarsen) bei den „jungen Herren“ und Selma Hirdes/Lea Noll (Vellmar) bei den „jungen Damen“ einen beachtlichen 5. Platz. Eine bessere Platzierung erzielten mit dem 3.Platz das Damen-Doppel Hanna Gerhold/Marlene Land (beide Volkmarsen) sowie Marcel Krafft (Volkmarsen) mit Partner Björn Klein (Ginsheim).
Zu erwähnen ist, daß Marcel damit ebenfalls in allen Disziplinen
den Sprung auf das Ehrenpodest schaffen konnte.
Wir sind überzeugt, im kommenden
Jahr weitere Erfolgsmeldungen verzeichnen zu können.

Allen Teilnehmern noch einmal herzlichen Glückwunsch, daß sie die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft 2015 erreichen konnten und unseren Bezirk würdig vertreten haben.

Wer mehr sehen möchte, findet eine große Anzahl an Bildern hier : HBV-Bericht und Fotos

Zu den Ergebnissen der Meisterschaft : HBV-Meisterschaft 2015

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding