• jugend2017 5
  • banner2017 2
  • banner2017 1
  • jugend2017 7
  • jugend2017 8
  • banner2017 3
  • jugend2017 4
  • banner2017 4
  • erwachsene2017 1

Bernd Brückmann begeistert bei Badminton-Fortbildung

  • Leonie Zeyen

2017 Trainerfortbildung 1Foto: Marcus HöhlAm zweiten Oktoberwochenende fand in Maintal-Bischofsheim die dritte von insgesamt vier Trainerfortbildungen in 2017 statt. Die Fortbildung mit dem Themenschwerpunkt "Doppel im Fokus" richtete sich an alle B- und C-Lizenztrainer in Hessen. Sportdirektor und Fortbildungsleiter Bernd Brückmann betreute an diesem Wochenende 17 Teilnehmer in der Halle der Albert-Einstein-Schule.

Am Samstag startete die Fortbildung um 10 Uhr mit einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde. Um die Fortbildung mit einem hohen Praxisanteil zu gestalten, rückte direkt im Anschluss an den erste Theorieblock "Doppel" die praktische Ausübung der doppelspezifischen Techniken – Teil 1 in den Fokus. Der Schwerpunk lag hierbei auf dem Drive und dessen Vermittlung. Bernd Brückmann ermöglichte den Teilnehmern durch Tipps sogar – neben der Zuspiel und Vermittlungsschulung – ihre eigene Technik im Bereich der Griff- und Schlägerhaltung zu verbessern. Auch das Empfinden des eigenen Körpers auf dem Feld in Zuständen der An- und Entspannung wurde angesprochen. 

Nach einer kurzen Mittagspause folgte am Nachmittag ein weiterer Theorieblock inklusive der Aushändigung einer Mindmap zum Thema "1-2-3 oder doch gleich 1-2-3-4?". Hierbei wurde das Lesen und Lösen der Aufschlagsituation in der Praxis behandelt. Bernd zeigte uns vielfältige, kreative und spielerische Vermittlungsformen des Aufschlags und der Annahme. Wir erhielten auch einen Beobachtungsbogen, um Marschrouten im Sinne von "Wie muss ich aufschlagen und anschließend decken?", "Wie muss ich annehmen und anschließend decken?" und in den Bereichen Übergangs-/Verteidigungs- und Angriffssituationen zu erhalten. Die Übungen wurden zunächst paarweise, anschließend in 4er-Gruppen auf dem Feld intensiv besprochen und geübt.

2017 TrainerfortbildungFoto: Marcus HöhlAm Sonntag ging es mit einem Theorieblock zu den doppelspezifischen Techniken weiter. Dieser behandelte unter anderem den Lian-Jump - das beidbeinige Hochgehen hinten, gefolgt von vielen Smashvarianten, dem Yongbo-Drop, der Doppelannahme, der doppelspezifischen Abwehr und den erweiterten Doppeltaktiken. Hierfür wurden sowohl Videos und deren Analyse sowie die Aushändigung einer schriftlichen Technikbeschreibung, den Details und Vorteilen der Schläge sowie möglichen Unterschieden und Vermittlungsformen besprochen. Anschließend folgte eine Praxiseinheit zur Abwehr und dessen Übungsformen außerhalb des Feldes sowie auf dem Feld. Dazu wurden verschiedenste Zuspielmöglichkeiten aufgezeigt und von den Teilnehmern geübt. 

Nach einer Stärkung in der Halle, folgte ein weiterer Theorieblock zum Thema Tunnelangriff, Rollenangriff und Breiter Angriff sowie dessen Übungsformen und die methodische Vermittlung inklusive Ballmaschinenübungen. Auch hier erfolgte zunächst mittels Videoanalyse eine detaillierte Beschreibung, die dann auf dem Feld demonstriert und anschließend selbst ausprobiert wurde.

Um 14 Uhr endete die Fortbildung mit einem "Kurz-Check", gefolgt von einer offenen Frage- und Diskussionsrunde mit anschließendem Feedback. Wir Teilnehmer konnten viele Informationen für uns und unsere Trainerarbeit mitnehmen – oder bereits Erlerntes wieder auffrischen. Bernd gelang es stets, einen Mittelweg aus den Grundlagen und intensiveren, fortgeschrittenen Einblicken und Übungen zu geben und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer, deren Hintergrundwissen und Spielstärke einzugehen. Da das Thema "Doppel" ohne Probleme auch mehr als nur zwei Tage in Anspruch nehmen kann, war der Wunsch der Teilnehmer groß, im kommenden Jahr eine weitere Doppel-Fortbildung bei Bernd besuchen zu wollen.

Vielen Dank seitens aller Teilnehmer an Bernd für das tolle und informative Wochenende.

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding