• banner2017-2
  • jugend2017-5
  • jugend2017-7
  • jugend2017-4
  • banner2017-3
  • jugend2017-8
  • banner2017-4
  • banner2017-1
  • erwachsene2017-1

Bericht und Ergebnisse Bezirksmeisterschaften 2018

  • Michael Gesmann
Am Wochenende (17./18.11.18) fanden auch diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften des Bezirks wieder in der Griesheimer Großsporthalle statt. Die Teilnehmerzahlen haben sich im Vergleich zur unwesentlich geändert. Durch zusätzliche Meldungen im Damendoppel wurde die geringere Meldezahl bei den Mixed kompensiert. Wie im Vorjahr war der TV Bensheim mit 21 Meldungen der am stärksten vertretene Verein, dicht gefolgt vom BV Darmstadt mit 17 Meldungen. Die meisten Titel (3) und Podestplätze (7) errang wie im Vorjahr der BV Darmstadt, wobei Robert Janz in allen drei Disziplinen ganz oben auf dem Treppchen stand. 4 Podestplätze gingen an die SG Dornheim, zwei an den TV Reinheim und jeweils einer an die TSG Messel, den TV Bensheim und den SVS Griesheim. Wenig überraschend gingen alle Titel an die in der Hessenliga und Verbandsliga überregional aktiven Spielerinnen und Spieler.

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der Hobbyspieler fanden sich nur für die Disziplinen Herrendoppel, Herreneinzel und Mixed genügend Meldungen, wobei durch eine kurzfristige Abmeldung im Mixed am Ende nur zwei Paarungen angetreten sind.

Wie üblich begann das Turnier am Samstagvormittag mit den Mixed. R. Janz und S. Fröhlich (BV Darmstadt) haben nur in ihrem ersten Spiel gegen Ch. Budesheim und C. Ernst (BV Darmstadt/TV Bensheim) drei Sätze benötigt. Im Finale setzten sie sich gegen T. Blasius und C. Brand (BV Darmstadt) in zwei Sätzen durch. Im Spiel um den dritten Platz gewannen Budesheim/Ernst knapp mit 21:19 21:19 gegen A. Al Shaabo/A. Schneider (BV Darmstadt/TV Reinheim).

Am Nachmittag folgten die Damen- und Herrendoppel. Im Damendoppel gewann mit Fuhrmann/Phoa wie im Vorjahr wieder ein Doppel der SG Dornheim. Nach glatten Zweisatzsiegen bis ins Finale für beide Paarungen gewannen C. Ernst und S. Schmidt (TV Bensheim) den ersten Satz knapp mit 21:19. In den beiden folgenden Sätzen konnten sich dann aber die beiden Dornheimerinnen am Ende knapp mit 21:9 und 25:23 durchsetzen. Im kleinen Finale gewannen die Titelverteiderinnen J. Flauaus/M. Heger (SG Dornheim) mit 21:16 21:14 gegen S. Fröhlich/C.Brand (BV Darmstadt).

Wie schon im Mixed war auch das Herrendoppelfinale eine Darmstädter Angelegenheit. Nachdem beide Doppel sich in den vorherigen Spielen mehr oder weniger problemlos mit Zweisatzssiegen ins Finale gespielt haben, siegten C. Budesheim/R. Janz am Ende mit 17:21 21:15 21:8 gegen T. Blasius/M. Zaalouki. Der dritten Platz ging durch einen 21:15 21:19 Sieg über M. Schmitzer/O. Lettau (TV Bensheim/TV Reinheim) an die Dornheimer D. Dengler/Ch. Flauaus.

Am Sonntagmorgen ging es dann mit den Herreneinzeln weiter. Wie im letzten Jahr traf Kai Ohle (TSG Messel) im Finale auf einen Darmstädter. In diesem Jahr war es Robert Janz, der seinen dritten Titel mit einem 23:21 21:16 errang. Auch der dritte Platz ging wieder an einen Darmstädter L. Thorand, der sich in drei Sätzen mit 21:8 17:21 21:9 gegen Ch. Jungblut aus Dornheim durchsetzte.

Wie immer sind mittags die Damen in das Turnier eingestiegen. Wie im vergangenen Jahr wurde das Turnier in einer Fünfergruppe ausgetragen. Letztlich setzte sich A. Schneider (TV Reinheim) glatt ohne Satzverlust durch. Der zweite Platz ging an J. Flauaus (SG Dornheim) vor T. Jakobs (SVS Griesheim).

Die Hobbyspieler traten am Samstag im Herreneinzel an und die Doppeldisziplinen wurden am Sonntag gespielt. Es fanden sich vier Herren zum Einzel. M. Spengler und J. Gollin (beide SV Traisa) belegten am Ende die beiden ersten Plätze, gefolgt vom vereinslosen P. Paris. Bei den Hobbybezirksmeisterschaften durften auch Spieler aus anderen hessischen Bezirken antreten. So gewann ein Frankfurter Doppel das Herrendoppel vor Spengler/Fornoff und Gollin/Pohl (alle vom SV Traisa). Im Mixed waren am Ende nur zwei Paarungen dabei. B. Fladda und J.Fornoff (SV Traisa) setzten sich gegen Y. Watanabe und H. Kalawsky vom SV Erzhausen durch.

Zum Abschluss bedanken sich die Ausrichter vom SV St. Stephan Griesheim auch in diesem Jahr wieder bei den aktiven Helferinnen und Helfern, beim Sportwart Manuel Hegemann für die Unterstützung und last but not least bei allen Spielerinnen und Spielern, die jederzeit trotz aller sportlichen Ambitionen durch faire Wettkämpfe zu einem reibungslosen Ablauf der diesjährigen Meisterschaften beigetragen haben. Glückwünsche gehen an alle Titelträger, aber auch an alle, die mit ihrem Spiel und ihren Ergebnissen zufrieden nach Hause fahren konnten. Es wäre schön, möglichst viele im nächsten Jahr wieder zu sehen und die Teilnehmerzahlen wieder etwas zu erhöhen.

Spielpläne und Ergebnisse: (PDF)

Mixed | Herrendoppel | Damendoppel | Herreneinzel | Dameneinzel

Hobby: Mixed | Herrendoppel | Herreneinzel

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding