• jugend2017-5
  • jugend2017-8
  • slider2022 1
  • u19 2019
  • slider2022 2
  • slider2022 5
  • 1912-Team-Hessen
  • slider2022 3
  • U19 2 2019
  • U22 2019
  • slider2022 4

Bericht 2. Bezirksrangliste 2023 U9 bis U19 im BBD

  • Nils Greinert
Am 13. und 14. Mai 2023 fand die Bezirksrangliste der Jugend im Badminton im Bezirk Darmstadt-Dieburg statt. Der TV 1888 Jugenheim hatte die Ehre, als Ausrichter dieser bedeutenden Sportveranstaltung zu fungieren. Dank des großen Engagements der vielen Helfer vom Heimverein wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg.

Die Sportler und Sportlerinnen konnten nicht nur spannende Wettkämpfe genießen, sondern auch eine erstklassige Verpflegung. Der Heimverein sorgte mit vielfältigen und leckeren Speisen dafür, dass alle Teilnehmer gestärkt und zufrieden waren. Die Spiele fanden wie im vergangenen Jahr in der Sporthalle an der Düne statt, die eine ideale Location für das Turnier bot.

Insgesamt nahmen 179 Teilnehmer aus 34 Vereinen und 9 Bundesländern an der Veranstaltung teil. Es wurden beeindruckende 345 Spiele in 22 Konkurrenzen ausgetragen. Um alle Spiele in der zur Verfügung stehenden Zeit durchzuführen, standen insgesamt neun Felder zur Verfügung.

Die Jugendlichen aus dem Bezirk Darmstadt zeigten starke Präsenz, denn 89 Teilnehmer kamen aus diesem Bezirk. Auch der Bezirk Frankfurt war mit 65 Teilnehmern gut vertreten. Der Heimverein, TV 1888 Jugenheim, stellte mit 23 Teilnehmern, dicht gefolgt vom BV Darmstadt mit 21 Teilnehmern auch die meisten Athleten.

Insgesamt wurden 76 Platzierungen mit 28 Titel vergeben. In den Top-Platzierungen, also den ersten drei Plätzen, konnte ebenfalls der TV 1888 Jugenheim überzeugen und sich 14 dieser Platzierungen sichern. Der BV Frankfurt 06 und der TV Dieburg 1863 konnten jeweils acht dieser begehrten Plätze für sich beanspruchen. Den ersten Platz in ihrer jeweiligen Konkurrenz erreichten sieben Athleten des TV 1888 Jugenheim, gefolgt von je drei Athleten des BV Frankfurt 06 und des TV Dieburg 1863.

Insgesamt war die Bezirksrangliste der Jugend im Badminton im Bezirk Darmstadt-Dieburg ein voller Erfolg. Dank des großen Einsatzes der Helfer vom TV 1888 Jugenheim, der herausragenden Verpflegung und der erstklassigen Spielstätte konnten die Teilnehmer ein tolles Turnier erleben. Die beeindruckenden Leistungen der Sportler sorgten für spannende Wettkämpfe und zahlreiche Platzierungen. Wir gratulieren allen Gewinnern und bedanken uns bei allen Beteiligten für diese gelungene Veranstaltung.

Bericht Sichtungs- und Förderlehrgänge Mai 2023

  • Mirko Wyschkon
Sichtungslehrgang U11/U13

Am Samstag den 06.05. startete der erste Sichtungslehrgang für die Kader der neuen Saison. Geleitet wurde der Lehrgang von den Kadertrainern Christian Roth und Tobias Beringer, die sowohl die badmintonspezifischen Fähigkeiten, als auch die motorischen und sportlichen Leistungen der Kinder überprüften. Unterstützt wurden sie dabei von Max Root, einen Kaderspieler und Trainerassistenten.



Die Sichtung belief sich auf Kinder der Altersklassen U11 und U13. Dabei wurden 15 Kinder von 8 Vereinen unseres Bezirks zur Sichtung geschickt. Start war um 10:30 Uhr in Messel. Nach einer kurzen Aufwärmeinheit ging es an etwas Beinkoordination.
Als nächstes wurden in vier Stationen unterschiedliche sportliche Fähigkeiten der Kinder getestet und dokumentiert. Dabei ging es um Schnelligkeit, Wendigkeit und Schnellkraft sowohl für Arme und Beine. Hierfür wurden Springseile, Maßband und Medizinbälle zu Hilfe genommen.

 

Nach kurzem Einspielen wurden im Schweizersystem technische und taktische Fähigkeiten des Badmintons spielerisch getestet. Zum Schluss konnten sich die Kinder beim Multistage-Test noch einmal richtig auspowern.

Förderlehrgang U9

Zum ersten Mal veranstaltete der Badminton Bezirk und sein Trainerteam auch ein offenes Training mit Sichtungscharakter für die Jahrgänge U9. Angemeldet waren 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die eine großartige Motivation zeigten. Ziel war es, einen Eindruck von potenziellen Spielerinnen und Spieler für den Bezirksstützpunkt U12 zu gewinnen und ihnen für ihr Training im Heimverein einige Tipps und Hinweise zu geben.
"Da die grundlegenden sportmotorischen Fähigkeiten gerade bei den Jüngeren von besonderer Bedeutung für die weitere Entwicklung sind, spielen allgemeine und badmintonnahe Übungen zu Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination in diesem Altersbereich eine wesentliche Rolle. Zeitlich kann das durchaus die Hälfte des Trainings ausmachen", betont Tobias Beringer, Trainer der U12 am Stützpunkt in Bensheim.

 

Mittels Koordinationsparcours und Sprungübungen wurden dann auch unter anderem Gleichgewicht, Rhythmisierungs- und Reaktionsfähigkeiten spielerisch geübt. Das Schlägerhandling bildete ebenfalls eine wichtige Einheit: "Den Schläger korrekt vom Vorhand- in den Rückhandgriff zu drehen, kurz (Netzspiel) und lang (Clear) greifen, sollen die Grundlagen des Technikerwerbs am Schläger bilden", betont der Trainer aus Bensheim. Während mit dem Drive als erster "schneller Schlag" die zentralen Bewegungsformen geübt wurden ("Schläger lockerlassen-zufassen"), konnten die jungen Talente am Ballpendel den Clear in der Grobform üben. Für den Bereich der U9 / U10 ist nun in Planung, einige Tagesworkshops im Bezirk anzubieten und damit auch für Kinder und die Heimtrainer eine gute Perspektive in Richtung wöchentlichem Training am U12-Bezirksstützpunkt zu geben.

Förderlehrgang U15/U17

Am Sonntag wurde das Lehrgangswochenende mit den U15/U17ern in Zeilhard fortgesetzt. Hier standen besonders die Einzel-Disziplinen im Fokus. Nach einem ausführlichen Warm-up und Speed-Übungen war das Hauptthema am Vormittag der Angriff aus dem Hinterfeld und dessen Nachbereitung ins Vorderfeld. Mittags nutze man die Verschnaufpausen, um über wichtige Aspekte einer sinnvollen Turnierplanung zu sprechen und den optimalen taktischen Einsatz von Finten vorzubereiten. Der Nachmittag gehörte dann dem Erlernen von neuen Bewegungslösungen im Vorderfeld, um den Gegner mittels Täuschung aus der Balance zu bringen.

 

Besonders hervorzuheben ist die durchgehend positive Trainingsatmosphäre über das gesamte Wochenende und alle Gruppen hinweg. Alle Anwesenden waren mit hoher Einsatzbereitschaft, der nötigen Disziplin und viel Spaß „am Ball“.

Bericht 1. Bezirksrangliste 2023 U9 bis U19 im BBD

  • Julia Flauaus-Dengler
DBV – Wertungsturnier der Kategorie D1

01. + 02. April 2023

„Endlich einmal wieder so eine richtig volle Halle!“ – Darüber freute sich die Abteilung Badminton der SG Dornheim, die am Wochenende Ausrichter der 1. Jugendbezirksrangliste 2023 war. Das Turnier war gleichzeitig ein DBV Wertungsturnier der Kategorie D1. Das heißt, dass nicht nur Kinder aus ganz Hessen, sondern sogar aus ganz Deutschland zugelassen waren. Dies wurde zahlreich genutzt. Von den über 250 Meldungen hatten unter anderem die Vereine Kölner FC BG, 1.BC Beuel, ASV Niederndorf, BC Lörrach-Brombach, BSV Eggenstein-Leopoldshafen, PSV Gelsenk.-Buer Anreisen von mehreren Stunden in das beschauliche Dornheim. Besonders zahlreich vertreten waren die eher ortsansässigen Vereine vom BV Darmstadt, TV Hofheim und TV Dieburg.

Los ging es am Samstagmorgen mit den Einzelpartien der Altersklassen U13-U19. Die restlichen Einzel der U9 und U11 sowie alle Doppel- und Mixedpartien folgten sonntags am zweiten Turniertag.

Vielen Dank an alle Helfer in der Halle und insbesondere an die Unterstützung von Robin Emich bei der Turnierleitung.

Mädchen Einzel

U11

Die Mädcheneinzel in der U11 wurden in einer Gruppe Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Die an eins gesetzte Aanya Saptharishi (TSV Racket Center Nußloch) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte darin ohne einen Satzverlust. Die Plätze zwei und drei belegten dahinter Prateeti Pandey (TG Höchst 1847) und Ariella Kim (BV Fischbach).

U13

Clarissa Wat (SSV Waghäusel) gewann im Finale gegen Isabela Sicenica (BV Frankfurt 06). Platz drei belegte Leona Schlicht (BV Frankfurt 06), die zuvor sehr knapp gegen Clarissa Wat in drei Sätzen ausgeschieden war.

U15

Hier wurde die auf eins gesetzte Mara Sommer (TV Hofheim) ihrer Favoritenrolle gerecht. Nach dem sie ohne Satzverlust ins Finale einzog, konnte sie auch dort gegen die Nummer zwei des Setzfeldes Gaurika Avinash (TV 1888 Jugenheim) in zwei Sätzen siegen. Platz drei belegte dahinter Yagnya Ratakonda vom Ausrichterverein SG Dornheim.

U17

Auch hier standen sich im Finale die beiden Favoriten gegenüber, wobei sich Mia Keil (TV Bensheim) gegen Lucia Wang (TV Hofheim) durchsetzen konnte. Platz drei belegte Pauline Happe (SG Bremthal).

U19

Das Finale in hätte in der U19 nicht spannender sein können. Nach drei Sätzen hatte Vanshika Avinash (TV 1888 Jugenheim) mit 21-19 im dritten Satz einen Hauch die Nase vorn und setzte sich gegen Evelyn Isabel Roß (TURA Niederhöchstadt) durch. Auch das Spiel um Platz drei war heiß umkämpft und ging nach drei Sätzen an Nina Xinran Xu (TV Tamm).

Jungen Einzel

U9

In der U9 spielten die jüngsten Teilnehmer des Turniers Jeder-gegen-Jeden in einer Gruppe. Zur Freude der Gastgeber erreichte der Dornheimer Nils Leye darin Platz eins vor Adrijan Umscheid (TV Hofheim) und Jonathan Meilicke (TV Bensheim).

U11

In einem gut besetzen Teilnehmerfeld siegte in der U11 Agastya Sharma Bose (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) vor Jan Grabczewski (SV Fun-Ball Dortelweil). Platz drei sicherte sich Reyansh Tiwari (BSV Eggenstein-Leopoldshafen).

U13

Bei den Jungs in der U13 gab es ebenfalls einige knappe Spiele. Das Finale war zwar nur über zwei Sätze, aber mit 27-25 war das Ergebnis dennoch sehr eng. Muhammad Rizkiano Frazka Syam (SG Weiterstadt) lag knapp vor Malte Degenhardt (BV Frankfurt 06). Platz drei belegte Hardik Dharanirajulu (TG Höchst 1847).

U15

Eines der größten Teilnehmerfelder gab es bei den Jungs in der U15. Hai Minh Nham (BV Darmstadt) konnte sich an die Spitze des 32er Baumes setzten mit seinem engen Sieg im Dreisatz-Finale gegen Sathwik Divvela (TV 1888 Jugenheim). Dahinter sicherte sich Felix Koschel (TV Hofheim) Platz drei.

U17

In der U17 bot Simon Zaschel (TV Zeilhard) eine tolle Leistung ohne einen einzigen Satzverlust. Im Finale siegte er gegen Minh Khoa Nguyen (BC Lörrach-Brombach). Dahinter belegte Zhaorong Li (TV Hofheim) Platz drei.

U19

Eine tolle Leistung zeigte hier Max Root (BV Darmstadt). Ohne Satzverlust wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und siegte im Finale gegen Yatin Shetty (TV 1888 Jugenheim). Platz drei konnte sich David Savic (TV Hofheim) vor dem Dornheimer Jonas Göttmann sichern.

Mädchen Doppel

U15

Diese Disziplin wurde klar von dem TV Hofheim dominiert, welcher alle Plätze auf dem Podium belegte. Im vereinsinternen Duell siegte die Paarung Matilda Koepf/Lucia Wang vor Johanna Otte/Mara Sommer und Josephine Graham/Ida Koschatzki.

U19

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurde die Mädchendoppel U19 als Gruppe ausgetragen, in der sich Priyankha Kamalakannan/Diti Manchanda (ASV Niederndorf) vor Ann-Catrin Gerbig/Lina Pfau (TSG 1877 Messel/TV Dieburg 1863) und Goutami Vadlamudi/Claire Vieweg (TV Bensheim/TV Dieburg 1863)

Jungen Doppel

U13

In der U13 im Jungendoppel siegten Leonard Größer/Jonas Schupp (TV Hofheim) vor Julius Neuthinger/Leon Rachow (BV Lampertheim 88). Beim Spiel um Platz drei hatten Agastya Sharma Bose/Reyansh Tiwari (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) nach drei Sätzen die Nase vorn.

U15

Das Jungendoppel U15 wurde im Gruppenmodus ausgetragen, unter denen sich viele spannende Dreisatzspiele befanden. Siegreich waren darin am Ende Leonard Malik/Minh Khoa Nguyen (BV Frankfurt 06/BC Lörrach-Brombach) vor Tim Vetters/Alexander Von Krüchten (TV Hofheim) und Moksagna Ram Kilaru/Shanmit Chandra Kolakaluri (TV Bensheim)

U17

Auch die U17 wurde im Gruppenmodus ausgetragen. Ganz oben auf dem Treppchen standen dabei Arya Sharma/Vihaan Mahendra Waghmare (TG Unterliederbach 1887) vor Matthias Seiler/Darijan Umscheid (BC Aschaffenburg/TV Hofheim) und Sathwik Divvela/Pranav Greinert (TV 1888 Jugenheim).

U19

In der U19 dominierte die Paarung Benno Reinmüller/Max Root (BV Darmstadt) mit sehr deutlichen Siegen. Dahinter belegten die Plätze zwei und drei Florian Dietrich/Cornelius Wolf (Kölner FC BG/1.BC Beuel) und Marlon Zaschel/Simon Zaschel (TV Zeilhard).

Mixed

U17

Das Mixed wurde in der U17 im Gruppenmodus ausgetragen. Dabei setzte sich die Paarung Darijan Umscheid/Lucia Wang (TV Hofheim) deutlich durch, in dem Sie weder Spiele noch Sätze verloren. Dahinter belegten die Plätze zwei und drei Zhaorong Li/Clarissa Wat (TV Hofheim/SSV Waghäusel) und Leonard Größer/Matilda Koepf (TV Hofheim).

U19

Es gibt einen Teilnehmer des Turniers, der in allen drei Disziplinen seine Altersgruppe gewinnen konnte. Mit seiner Partnerin Priyankha Kamalakannan (ASV Niederndorf) erreichte Max Root (BV Darmstadt) zum dritten Mal den Platz ganz oben auf dem Treppchen. Dahinter erreichten die Plätze zwei und drei Christian Gladitz/Claire Vieweg (TV Dieburg 1863) und Benno Reinmüller/Enya Niebling (BV Darmstadt).

Spielpläne und Ergebnisse bei turnier.de: https://t1p.de/e1a31

Fotos vom Turnier (Anklicken zum Vergrößern)

   

   

   



   


Gute Stimmung und gute Leistungen beim AUFSCHLAG Turnier der Jüngsten in Messel

  • Manfred Wolf
So macht Badminton Spaß!

Das war die einhellige Meinung, nicht nur der Jugendlichen im Alter von 7 bis 10 Jahren, sondern auch der Eltern und Trainer, nach dem 8. AUFSCHLAG Turnier, dass am Sonntag, 4. Dezember 2022 von der TSG Messel ausgerichtet wurde.

Gut 50 Kinder aus 14 Vereinen aus dem Rhein Main Gebiet spielten dabei in 5 Altersklassen um den Turniersieg. Schade, dass es nur vereinzelte Meldungen aus dem Bezirk Darmstadt gab.

Besonders der Turniermodus mit 5 Spielen für alle, bei dem keiner ausscheidet, fand breite Zustimmung. Denn so besteht die Möglichkeit ausreichend Spielpraxis gegen Gleichaltrige zu erlangen, die es im normalen Punktspielbetrieb zu selten gibt.

Der einzige Tagessieg von Spielern aus dem Bezirk gelang dem Dornheimer Justus Miro, der erneut bei U9 sein Talent bestätigte und seine 5 Spiele souverän gewann. Ihm am nächsten kam Noah Özsen vom Ausrichter TSG Messel, der bei U9 mir dem 3. Platz ebenfalls zu überzeugen wusste. Auch Nele Hauke von der TG 07 Eberstadt spielte mit drei gewonnenen Spielen ein gutes Turnier und belegte am Ende Platz vier bei U10.

Siegerehrung U9
Siegerehrung U9

Bericht und Ergebnisse Bezirksmeisterschaften + 3. Bezirksrangliste U9-U19

  • Robert Janz
Vom 29. – 30. Oktober richtete der BV Darmstadt drei Turniere gleichzeitig aus, die 3. D-Rangliste U9-U19, die Hobby-Bezirksmeisterschaften und die Senioren-Bezirksmeisterschaften. Die Bürgerparkhalle war gut besucht, viele Eltern und Zuschauer haben den Kindern und Spielern zugeschaut und sie angefeuert.

Bei den Senioren-Bezirksmeisterschaften stellten der BV Darmstadt (22) und der TV Bensheim (13) die meisten Teilnehmer. Bis auf beim Damendoppel gingen alle Titel an die überregional aktive Mannschaft vom BV Darmstadt. Erfolgreichster Spieler wurde Lukas Thorand mit zwei 1. Plätzen und einem 3. Platz.

Am Samstag wurde um 9 Uhr mit dem Mixed begonnen. Bei 16 Paarungen gab es kein Freilos und drei Spiele konnten erst in knappen dritten Sätzen entschieden werden. Die Viertelfinalspiele wurden dagegen recht deutlich entschieden, sodass der Zeitplan gut eingehalten wurde. Im Halbfinale besiegten Scheele/Janz die Dieburger Karpe/Kaltenmeyer und Ebe/Roth gewannen gegen Schneider/Thorand. Das Finale wurde in zwei Sätzen von Scheele/Janz entschieden. Das Spiel um Platz 3 ging ebenfalls in zwei Sätzen an Schneider/Thorand.

Pünktlich starteten die Herren- und Damendoppel ab 14 Uhr. Bei 14 Paarungen auf Herrenseite und 6 Paarungen auf Damenseite gab es jeweils zwei Freilose für die ersten beiden Setzplätze. Bei den Damen besiegten im Viertelfinale Tempel/Taylor ihre Bensheimer Vereinskolleginnen Bader/Bader, und Firinu/Karpe aus Dieburg besiegten Sakuth/Xu aus Seeheim. Die Halbfinalspiele waren äußerst umkämpft und wurden erst im dritten Satz entschieden. Schneider/Nguyen setzen sich mit 12:21, 21:14 und 21:16 gegen Tempel/Taylor durch, während Firinu/Karpe mit 18:21, 21:10 und 21:19 gegen Ebe/Fröhlich gewannen. Ebenfalls denkbar knapp gestaltete sich das Damendoppelfinale, hier gewannen Firinu/Karpe mit 24:22, 15:21 und 21:19 gegen Schneider/Nguyen.

Bei den Herren spielten die an 1 gesetzten Roth/Thorand immer drei Sätze. Erst gegen Al Shaabo/Ahmed aus Messel, dann im Halbfinale gegen Schröder/Heinrich aus Bensheim und schließlich im Finale gegen die Vereinskollegen Janz/Root. Dabei haben sich Janz/Root am Turniertag erst spontan zum Doppel gemeldet. Auf ihrem Weg zum Finale bezwangen sie Hammen/Hammen ebenfalls aus Darmstadt und Kaltenmeier/Kraska aus Dieburg. Das Finale ging mit 21:14, 14:21 und 21:10 an Roth/Thorand. Im Spiel um Platz 3 gewannen Kaltenmeier/Kraska kampflos gegen Schröder/Heinrich.

Der Sonntag begann um 10 Uhr mit dem Herreneinzel. Nachdem es durch die Belastung vom Samstag zu einigen Absagen kam, aber gleichzeitig auch mehrere Nachmeldungen dazukamen, traten 24 Spieler den Kampf um den Bezirksmeistertitel im Einzel an. 11 Spieler davon kamen vom BV Darmstadt, sodass in der ersten Runde die kuriose Situation entstand, dass von acht Spielen alle vom BV Darmstadt gewonnen wurden. In der zweiten Runde kamen die gesetzten Spieler hinzu und bis auf ein Spiel waren alles Zweisatz-Spiele. Die dritte Runde war ebenfalls schnell entschieden, durch vier deutliche Zweisatzspiele (bis auf eine Verlängerung bei Ohle/Root) standen die ersten vier Setzplätze bereits im Halbfinale. Hier verpasste Al Shaabo knapp den Sieg gegen Janz, der bereits den ersten Satz verloren und im zweiten Satz mit 18:20 hinten lag. Auf dem anderen Feld bezwang Thorand Kai Ohle aus Dornheim mit 20:22, 21:12 und 21:16. Das Finalspiel der Mannschaftskollegen Janz und Thorand war sehr ausgeglichen, aber konnte schließlich mit 21:19, 18:21 und 21:18 von Thorand aufgrund besserer Ausdauer gewonnen werden. Auch das Spiel um Platz 3 wurde noch zu einem Krimi, da gleich mehrere knappe Bälle an der Außenlinie angefochten wurden und die Emotionen auf dem Feld deutlich zu spüren waren. Am Ende konnte Kai Ohle mit 20:22, 21:12 und 21:17 das Spiel gegen Abdullah Al Shaabo gewinnen.

Ab 12 Uhr fand das Dameneinzel statt. Durch Nachmeldungen wurde aus dem geplanten Gruppensystem ein Turnierbaum und es mussten zwei Spiele im Viertelfinale ausgespielt werden. Loredana Firinu aus Dieburg setze sich nach einem spannenden Spiel gegen Sabine Fröhlich aus Darmstadt mit 20:22, 21:15 und 21:17 durch. Elisa Scheele aus Bensheim dagegen bezwang Sabrina Rodrigues da Silva aus Lampertheim deutlich mit 21:13 und 21:13. Zu den Halbfinalspielen kamen die Setzplätze 1 und 2 hinzu. Hier setze sich Isabel Scheele aus Darmstadt gegen Loredana Firinu mit 21:12 und 21:19 durch. Im zweiten Halbfinale unterlag Alisara Schneider aus Seeheim mit 12:21 und 14:21 gegen Elisa Scheele aus Bensheim. Im Finale traten die Geschwister Elisa und Isabel gegeneinander an, wobei Isabel ihrem 1. Setzplatz gerecht wurde und mit 21:17 und 21:12 den Bezirksmeistertitel mit nach Hause nehmen durfte.

Siegerehrung Dameneinzel
Siegerehrung Dameneinzel

Siegerehrung Damendoppel
Siegerehrung Damendoppel

Siegerehrung Herrendoppel
Siegerehrung Herrendoppel

Bei den Hobby-Bezirksmeisterschaften wurden die Einzeldisziplinen am Samstag ausgetragen. Leider gab es im Dameneinzel nur eine Meldung, weshalb diese Disziplin nicht gespielt werden konnte. Im Herreneinzel gab es 11 Meldungen, weshalb es zu drei Spielen im Achtelfinale hätte kommen sollen. Jedoch sind drei Spieler aus drei Spielen nicht erschienen und alle Achtelfinalspiele sind kampflos entschieden worden. Chu machte seinem 1. Setzplatz alle Ehre und setzte sich deutlich mit 21:9, 21:10 gegen Le durch, mit 21:9 und 21:8 gegen Mahdavi und im Finale mit 21:10 und 21:12 gegen Plößer. Im Spiel um Platz 3 bezwang Lacey, der knapp im Halbfinale gegen Plößer verloren hat, mit 21:16 und 21:16 Gopalakrishnan.

Leider gab es Spieler, die wegen der Ausschreibung der Senioren-Bezirksmeisterschaften gedacht haben, dass das Herrendoppel am Samstag wäre und mussten sich vom Sonntag wieder abmelden. Sonntag begann ab 10 Uhr das Mixed der Hobbyspieler. Hier gab es nur drei Meldungen, die in einer Gruppe ausgespielt wurden. Latifi/Gopalakrishnan siegten in beiden Spielen, sowohl gegen Abel/Plößer, als auch gegen Mayer/Hof und erreichten den 1. Platz. Zweite wurden Abel/Plößer durch einen knappen Sieg im zweiten Satz mit 21:13 und 25:23 gegen Mayer/Hof.

Im Herrendoppel kam es durch vier Meldungen ebenfalls zu einer Gruppe. Es setzten sich Le/Chu vom TV Dieburg und BV Darmstadt mit drei Zweisatzsiegen durch und erreichten den 1. Platz. Zweite wurden Hof/Müller-de Vries aus Messel mit zwei Siegen und Dritte Gopalakrishnan/Mahdavi aus Griesheim mit einem Sieg.

Im Damendoppel konnte sofort das Finalspiel ausgetragen werden, da es nur zwei Meldungen gab. Es setzten sich Häusler/Maruschke gegen Mayer/Latifi mit 21:8 und 21:18 durch.

Siegerehrung Mixed Hobby
Siegerehrung Mixed Hobby

Bei der 3. D-Rangliste U9-U19 gab es 121 Meldungen, unter anderem auch aus dem Bezirk Frankfurt. Am Samstag wurden ab 9 Uhr die Einzeldisziplin ausgespielt, zunächst die Jahrgänge U9-U11, dann ab 12.30 Uhr die Jahrgänge U13-U15 und ab 16 Uhr U17-U19. Für die jüngeren Jahrgänge U9-U11, aber auch teilweise für U13-U15 haben Betreuer, Eltern und Spieler das Zählen mit Zähltafeln übernommen.

Im Jungeneinzel gab es die meisten Meldungen mit 61 Meldungen und es konnte im gewohnten Baumsystem in allen Jahrgängen gespielt werden. Bei dem Mädcheneinzel mit 26 Meldungen musste aufgrund geringer Teilnehmerzahlen dreimal ein Gruppensystem gewählt werden.

In den Mixed und Doppeldisziplinen wurden am Sonntag nur die Altersklassen U13-U19 ausgeschrieben. Auch hier kam es in mehreren Altersklassen zu geringen Meldezahlen, sodass mehrmals zwei Jahrgänge zusammengelegt wurden. Wir hoffen sehr, dass sich bei zukünftigen Turnieren besonders für die Doppeldisziplinen, aber auch das Mädcheneinzel, mehr Teilnehmer finden, damit alle Kinder und Jugendlichen mindestens drei Spiele pro Disziplin haben können.

Siegerehrung Mixed U15
Siegerehrung Mixed U15

Siegerehrung Mädcheneinzel U15
Siegerehrung Mädcheneinzel U15

Wir freuen uns aber auch sehr darüber, dass die Ausrichtung von drei Turnieren gleichzeitig erfolgreich war und wir viele Badmintonbegeisterte in unsere Halle locken konnten. Durch die erreichte Qualifikation bei den Senioren können im nächsten Schritt viele Spieler bei der Hessischen Meisterschaft am 3-4. Dezember in Vellmar teilnehmen. Wir bedanken uns noch bei den vielen Helfern im Verein, durch die die Ausrichtung eines so großen Events erst möglich wird, sowie besonders bei Robin Emich und Christian Scheele!

Spielpläne und Ergebnisse:

Bezirksmeisterschaften O19 (PDF): Herreneinzel | Dameneinzel | Herrendoppel | Damendoppel | Mixed
Hobby-Bezirksmeisterschaften O19 (PDF): Herreneinzel | Herrendoppel | Damendoppel | Mixed
3. Bezirksrangliste U19: Ergebnisse bei turnier.de

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding