• U22 2019
  • slider2022 1
  • U19 2 2019
  • u19 2019
  • slider2022 2
  • slider2022 5
  • jugend2017-8
  • slider2022 4
  • jugend2017-5
  • slider2022 3
  • 1912-Team-Hessen

Gute Stimmung und gute Leistungen beim AUFSCHLAG Turnier der Jüngsten in Messel

  • Manfred Wolf
So macht Badminton Spaß!

Das war die einhellige Meinung, nicht nur der Jugendlichen im Alter von 7 bis 10 Jahren, sondern auch der Eltern und Trainer, nach dem 8. AUFSCHLAG Turnier, dass am Sonntag, 4. Dezember 2022 von der TSG Messel ausgerichtet wurde.

Gut 50 Kinder aus 14 Vereinen aus dem Rhein Main Gebiet spielten dabei in 5 Altersklassen um den Turniersieg. Schade, dass es nur vereinzelte Meldungen aus dem Bezirk Darmstadt gab.

Besonders der Turniermodus mit 5 Spielen für alle, bei dem keiner ausscheidet, fand breite Zustimmung. Denn so besteht die Möglichkeit ausreichend Spielpraxis gegen Gleichaltrige zu erlangen, die es im normalen Punktspielbetrieb zu selten gibt.

Der einzige Tagessieg von Spielern aus dem Bezirk gelang dem Dornheimer Justus Miro, der erneut bei U9 sein Talent bestätigte und seine 5 Spiele souverän gewann. Ihm am nächsten kam Noah Özsen vom Ausrichter TSG Messel, der bei U9 mir dem 3. Platz ebenfalls zu überzeugen wusste. Auch Nele Hauke von der TG 07 Eberstadt spielte mit drei gewonnenen Spielen ein gutes Turnier und belegte am Ende Platz vier bei U10.

Siegerehrung U9
Siegerehrung U9

Bericht und Ergebnisse Bezirksmeisterschaften + 3. Bezirksrangliste U9-U19

  • Robert Janz
Vom 29. – 30. Oktober richtete der BV Darmstadt drei Turniere gleichzeitig aus, die 3. D-Rangliste U9-U19, die Hobby-Bezirksmeisterschaften und die Senioren-Bezirksmeisterschaften. Die Bürgerparkhalle war gut besucht, viele Eltern und Zuschauer haben den Kindern und Spielern zugeschaut und sie angefeuert.

Bei den Senioren-Bezirksmeisterschaften stellten der BV Darmstadt (22) und der TV Bensheim (13) die meisten Teilnehmer. Bis auf beim Damendoppel gingen alle Titel an die überregional aktive Mannschaft vom BV Darmstadt. Erfolgreichster Spieler wurde Lukas Thorand mit zwei 1. Plätzen und einem 3. Platz.

Am Samstag wurde um 9 Uhr mit dem Mixed begonnen. Bei 16 Paarungen gab es kein Freilos und drei Spiele konnten erst in knappen dritten Sätzen entschieden werden. Die Viertelfinalspiele wurden dagegen recht deutlich entschieden, sodass der Zeitplan gut eingehalten wurde. Im Halbfinale besiegten Scheele/Janz die Dieburger Karpe/Kaltenmeyer und Ebe/Roth gewannen gegen Schneider/Thorand. Das Finale wurde in zwei Sätzen von Scheele/Janz entschieden. Das Spiel um Platz 3 ging ebenfalls in zwei Sätzen an Schneider/Thorand.

Pünktlich starteten die Herren- und Damendoppel ab 14 Uhr. Bei 14 Paarungen auf Herrenseite und 6 Paarungen auf Damenseite gab es jeweils zwei Freilose für die ersten beiden Setzplätze. Bei den Damen besiegten im Viertelfinale Tempel/Taylor ihre Bensheimer Vereinskolleginnen Bader/Bader, und Firinu/Karpe aus Dieburg besiegten Sakuth/Xu aus Seeheim. Die Halbfinalspiele waren äußerst umkämpft und wurden erst im dritten Satz entschieden. Schneider/Nguyen setzen sich mit 12:21, 21:14 und 21:16 gegen Tempel/Taylor durch, während Firinu/Karpe mit 18:21, 21:10 und 21:19 gegen Ebe/Fröhlich gewannen. Ebenfalls denkbar knapp gestaltete sich das Damendoppelfinale, hier gewannen Firinu/Karpe mit 24:22, 15:21 und 21:19 gegen Schneider/Nguyen.

Bei den Herren spielten die an 1 gesetzten Roth/Thorand immer drei Sätze. Erst gegen Al Shaabo/Ahmed aus Messel, dann im Halbfinale gegen Schröder/Heinrich aus Bensheim und schließlich im Finale gegen die Vereinskollegen Janz/Root. Dabei haben sich Janz/Root am Turniertag erst spontan zum Doppel gemeldet. Auf ihrem Weg zum Finale bezwangen sie Hammen/Hammen ebenfalls aus Darmstadt und Kaltenmeier/Kraska aus Dieburg. Das Finale ging mit 21:14, 14:21 und 21:10 an Roth/Thorand. Im Spiel um Platz 3 gewannen Kaltenmeier/Kraska kampflos gegen Schröder/Heinrich.

Der Sonntag begann um 10 Uhr mit dem Herreneinzel. Nachdem es durch die Belastung vom Samstag zu einigen Absagen kam, aber gleichzeitig auch mehrere Nachmeldungen dazukamen, traten 24 Spieler den Kampf um den Bezirksmeistertitel im Einzel an. 11 Spieler davon kamen vom BV Darmstadt, sodass in der ersten Runde die kuriose Situation entstand, dass von acht Spielen alle vom BV Darmstadt gewonnen wurden. In der zweiten Runde kamen die gesetzten Spieler hinzu und bis auf ein Spiel waren alles Zweisatz-Spiele. Die dritte Runde war ebenfalls schnell entschieden, durch vier deutliche Zweisatzspiele (bis auf eine Verlängerung bei Ohle/Root) standen die ersten vier Setzplätze bereits im Halbfinale. Hier verpasste Al Shaabo knapp den Sieg gegen Janz, der bereits den ersten Satz verloren und im zweiten Satz mit 18:20 hinten lag. Auf dem anderen Feld bezwang Thorand Kai Ohle aus Dornheim mit 20:22, 21:12 und 21:16. Das Finalspiel der Mannschaftskollegen Janz und Thorand war sehr ausgeglichen, aber konnte schließlich mit 21:19, 18:21 und 21:18 von Thorand aufgrund besserer Ausdauer gewonnen werden. Auch das Spiel um Platz 3 wurde noch zu einem Krimi, da gleich mehrere knappe Bälle an der Außenlinie angefochten wurden und die Emotionen auf dem Feld deutlich zu spüren waren. Am Ende konnte Kai Ohle mit 20:22, 21:12 und 21:17 das Spiel gegen Abdullah Al Shaabo gewinnen.

Ab 12 Uhr fand das Dameneinzel statt. Durch Nachmeldungen wurde aus dem geplanten Gruppensystem ein Turnierbaum und es mussten zwei Spiele im Viertelfinale ausgespielt werden. Loredana Firinu aus Dieburg setze sich nach einem spannenden Spiel gegen Sabine Fröhlich aus Darmstadt mit 20:22, 21:15 und 21:17 durch. Elisa Scheele aus Bensheim dagegen bezwang Sabrina Rodrigues da Silva aus Lampertheim deutlich mit 21:13 und 21:13. Zu den Halbfinalspielen kamen die Setzplätze 1 und 2 hinzu. Hier setze sich Isabel Scheele aus Darmstadt gegen Loredana Firinu mit 21:12 und 21:19 durch. Im zweiten Halbfinale unterlag Alisara Schneider aus Seeheim mit 12:21 und 14:21 gegen Elisa Scheele aus Bensheim. Im Finale traten die Geschwister Elisa und Isabel gegeneinander an, wobei Isabel ihrem 1. Setzplatz gerecht wurde und mit 21:17 und 21:12 den Bezirksmeistertitel mit nach Hause nehmen durfte.

Siegerehrung Dameneinzel
Siegerehrung Dameneinzel

Siegerehrung Damendoppel
Siegerehrung Damendoppel

Siegerehrung Herrendoppel
Siegerehrung Herrendoppel

Bei den Hobby-Bezirksmeisterschaften wurden die Einzeldisziplinen am Samstag ausgetragen. Leider gab es im Dameneinzel nur eine Meldung, weshalb diese Disziplin nicht gespielt werden konnte. Im Herreneinzel gab es 11 Meldungen, weshalb es zu drei Spielen im Achtelfinale hätte kommen sollen. Jedoch sind drei Spieler aus drei Spielen nicht erschienen und alle Achtelfinalspiele sind kampflos entschieden worden. Chu machte seinem 1. Setzplatz alle Ehre und setzte sich deutlich mit 21:9, 21:10 gegen Le durch, mit 21:9 und 21:8 gegen Mahdavi und im Finale mit 21:10 und 21:12 gegen Plößer. Im Spiel um Platz 3 bezwang Lacey, der knapp im Halbfinale gegen Plößer verloren hat, mit 21:16 und 21:16 Gopalakrishnan.

Leider gab es Spieler, die wegen der Ausschreibung der Senioren-Bezirksmeisterschaften gedacht haben, dass das Herrendoppel am Samstag wäre und mussten sich vom Sonntag wieder abmelden. Sonntag begann ab 10 Uhr das Mixed der Hobbyspieler. Hier gab es nur drei Meldungen, die in einer Gruppe ausgespielt wurden. Latifi/Gopalakrishnan siegten in beiden Spielen, sowohl gegen Abel/Plößer, als auch gegen Mayer/Hof und erreichten den 1. Platz. Zweite wurden Abel/Plößer durch einen knappen Sieg im zweiten Satz mit 21:13 und 25:23 gegen Mayer/Hof.

Im Herrendoppel kam es durch vier Meldungen ebenfalls zu einer Gruppe. Es setzten sich Le/Chu vom TV Dieburg und BV Darmstadt mit drei Zweisatzsiegen durch und erreichten den 1. Platz. Zweite wurden Hof/Müller-de Vries aus Messel mit zwei Siegen und Dritte Gopalakrishnan/Mahdavi aus Griesheim mit einem Sieg.

Im Damendoppel konnte sofort das Finalspiel ausgetragen werden, da es nur zwei Meldungen gab. Es setzten sich Häusler/Maruschke gegen Mayer/Latifi mit 21:8 und 21:18 durch.

Siegerehrung Mixed Hobby
Siegerehrung Mixed Hobby

Bei der 3. D-Rangliste U9-U19 gab es 121 Meldungen, unter anderem auch aus dem Bezirk Frankfurt. Am Samstag wurden ab 9 Uhr die Einzeldisziplin ausgespielt, zunächst die Jahrgänge U9-U11, dann ab 12.30 Uhr die Jahrgänge U13-U15 und ab 16 Uhr U17-U19. Für die jüngeren Jahrgänge U9-U11, aber auch teilweise für U13-U15 haben Betreuer, Eltern und Spieler das Zählen mit Zähltafeln übernommen.

Im Jungeneinzel gab es die meisten Meldungen mit 61 Meldungen und es konnte im gewohnten Baumsystem in allen Jahrgängen gespielt werden. Bei dem Mädcheneinzel mit 26 Meldungen musste aufgrund geringer Teilnehmerzahlen dreimal ein Gruppensystem gewählt werden.

In den Mixed und Doppeldisziplinen wurden am Sonntag nur die Altersklassen U13-U19 ausgeschrieben. Auch hier kam es in mehreren Altersklassen zu geringen Meldezahlen, sodass mehrmals zwei Jahrgänge zusammengelegt wurden. Wir hoffen sehr, dass sich bei zukünftigen Turnieren besonders für die Doppeldisziplinen, aber auch das Mädcheneinzel, mehr Teilnehmer finden, damit alle Kinder und Jugendlichen mindestens drei Spiele pro Disziplin haben können.

Siegerehrung Mixed U15
Siegerehrung Mixed U15

Siegerehrung Mädcheneinzel U15
Siegerehrung Mädcheneinzel U15

Wir freuen uns aber auch sehr darüber, dass die Ausrichtung von drei Turnieren gleichzeitig erfolgreich war und wir viele Badmintonbegeisterte in unsere Halle locken konnten. Durch die erreichte Qualifikation bei den Senioren können im nächsten Schritt viele Spieler bei der Hessischen Meisterschaft am 3-4. Dezember in Vellmar teilnehmen. Wir bedanken uns noch bei den vielen Helfern im Verein, durch die die Ausrichtung eines so großen Events erst möglich wird, sowie besonders bei Robin Emich und Christian Scheele!

Spielpläne und Ergebnisse:

Bezirksmeisterschaften O19 (PDF): Herreneinzel | Dameneinzel | Herrendoppel | Damendoppel | Mixed
Hobby-Bezirksmeisterschaften O19 (PDF): Herreneinzel | Herrendoppel | Damendoppel | Mixed
3. Bezirksrangliste U19: Ergebnisse bei turnier.de

Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Darmstadt Bensheim 2022

  • Cedric Frimmel-Hoffmann
Am Wochenende des 16. und 17. Juli trafen die Jugendspieler des Bezirks Darmstadt in Bensheim aufeinander, um auszuspielen wer Bezirksmeister wird. Dabei gab es teils sehr knappe Spiele. In einer Disziplin konnte der Sieger nur nach der Anzahl der gewonnen Sätze bestimmt werden.

U9:

Die jüngsten Spieler des Bezirks spielten sonntags am Morgen. Hierbei konnte sich im Jungeneinzel Justus Miro (SG Dornheim 1886) ohne Satzverlust durchsetzen. Platz 2 belegte Maximilian Krüger (TSG 1877 Messel) und der 3. Platz ging an Kevin Noah Ayeni(SG Weiterstadt).

Im Mädcheneinzel konnte sich Aritrika Barik (BV Darmstadt) den 1 Platz sichern. 2. wurde Nele Hauke (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) und den 3. Platz belegte Sahana Vishnu (TV Bensheim).

U11:

Im Jungeneinzel konnte der ursprünglich auf 4 gesetzte Bastian Schwenger (TG 07 DarmstadtEberstadt) gewinnen. Den 2. Platz erreichte Jakob Kastner (BV Darmstadt). 3. wurde Hannes Zhou (BV Darmstadt). Im Mädcheneinzel ging der 1. Platz an Yuktha Shetty (TV 1888 Jugenheim). Auf Platz 2 landete Deniese Ajeni (SG Weiterstadt) gefolgt von Mia Schellhaas (TV Bensheim) auf Platz 3.

U13:

Unter 19 Teilnehmern, im Jungeneinzel, konnte sich Anay Siram (TV 1888 Jugenheim) durchsetzen. 2. wurde Rutva Chandan (TV 1888 Jugenheim) und 3. wurde Muhammad Rizkiano Frazka Syam (SG Weiterstadt).

Im Mädcheneinzel konnte Gaurika Avinash (TV 1888 Jugenheim)(1.) einen Sieg gegen Sophie Hartmann (TV Bensheim)(2.) erzielen. 3. wurde Deshnaa Sathish (TV 1888 Jugenheim).

Im Jungendoppel konnten sich die Neueinsteiger Moksagna Ram Kilaru (TV Bensheim) und Leon Rachow (BV Lampertheim 88) direkt den ersten Platz sichern, indem sie sich gegen die erst Gesetzen in einem spannenden 3 Satz Spiel durchsetzen konnten. 2. wurden Mahid Ahmad und Ayaan Singh (2x BV Darmstadt). Den 3. Platz belegten Thirumal Greinert und Shanmit Chandra Kolakaluri (2x TV 1888 Jugenheim).

Das Mädchendoppel musste auf Grund geringer Meldezahl mit dem Mädchendoppel U15 und U17 zusammengelegt werden.

Im Mixed gab es jedoch einige Spieler. Hier konnten Anay Siram (TV 1888 Jugenheim) und Gaurika Avinash (TV 1888 Jugenheim) den 1. Platz belegen. Auf Platz 2 landeten Moksagna Ram Kilaru und Sophie Hartmann (2x TV Bensheim). Platz 3 ging an Leon Rachow und Mia Rodrigues Da Silva (2x BV Lampertheim 88).

U15:

Das Jungeneinzel gewann Jamie Chen (TG 07 Darmstadt-Eberstadt). Auf ihn folgten Sathwik Divvela (TV 1888 Jugenheim)(2.) und Nickel Rathgeber (SV 1911 Traisa)(3.).

Im Mädcheneinzel ging der 1. Platz an Sophia Klinke (SG Weiterstadt) und der 2. Platz an Goutami Vadlamudi (TV Bensheim). Der 3. Platz wurde hart umkämpft und ging nach einem spannend, knappen und drei Sätze langen dauernden Spiel (21:16,23:25,21:19), zwischen Yagnya Ratakonda und Bhavani Vadlamudi, an Yagnya Ratakonda (SG Dornheim 1886).

Im Jungendoppel belegten Abhinav Siram und Anay Siram (2x TV 1888 Jugenheim) den 1. Platz. Auf Platz 2 folgten Norman Hartmann und Pranav Vishnu (2x TV Bensheim). 3. wurden Sathwik Divvela und Pranav Greinert (2x TV 1888 Jugenheim).

Das Mixed in der Altersklasse U15 war geprägt von vielen spannenden Spielen, da die Gruppe von der Spielstärke her sehr homogen war. Die ersten drei Plätze hatten alle ein Spielverhältnis von 2:1, sodass am Ende die Sätze entschieden, dass Abhinav Siram (TV 1888 Jugenheim) und Goutami Vadlamudi (TV Bensheim) den 1. Platz belegten. Dicht gefolgt auf dem 2. Platz befanden sich Pranav Vishnu und Bhavani Vadlamudi (2x TV Bensheim). Ebenfalls knapp dahinter landeten Julian Titz und Sophia Klinke (2x SG Weiterstadt).

U17:

Im Jungeneinzel konnte Benjamin Döhler (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) ohne Satzverlust gewinnen. 2. und 3. wurden Jamie Vieweg (TV Dieburg 1863)(2.) und Erik Freund(BV Darmstadt)(3.).

Das Mädcheneinzel U17 wurde ebenfalls ohne Satzverlust von Loredana Firinu (TV Dieburg 1863) gewonnen. Auf Platz 2 folgten Vanshika Avinash (TV 1888 Jugenheim). 3. wurde Lina Pfau (TV Dieburg 1863).

Im Jungendoppel U17 gewannen Jamie Chen und Benjamin Döhler (2x TG 07 DarmstadtEberstadt). 2. und 3. wurden Francesco Grosso/Soren Kamdem (2x TSG 1877 Messel)(3.) und Erik Freund/Sven Hofmann (2x BV Darmstadt).

Eine vom Alter her sehr heterogene Gruppe fand man im Mädchendoppel U17 vor, da hier U13, U15 und U17 zusammengelegt wurden. In dieser Gruppe konnten sich Gaurika Avinash/Vanshika Avinash (2x TV 1888 Jugenheim) durchsetzen und den 1. Platz erringen.

Den 2. Platz erreichten Mia Keil (TV Bensheim) und Cassandra Maier (TG 07 Darmstadt-Eberstadt). 3. im Mädchendoppel U17 wurde das Mädchendoppel aus der U15 Bhavani Vadlamudi und Goutami Vadlamudi (2x TV Bensheim).

Der Sieger im Mixed U17 wurde zwischen den Paarungen Jamie Chen/Leona Carolin Frimmel und Norman Hartmann/Mia Keil ausgespielt. Dabei konnten sich Jamie Chen (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) und Leona Carolin Frimmel (TV Bensheim) behaupten und den 1. Platz erreichen. 2. wurden dementsprechend Norman Hartmann und Mia Keil (2x TV Bensheim).

U19:

Das Herreneinzel U19 hatte ein spannendes, drei Sätze andauerndes Finale zu bieten. Bei dem sich Max Root (BV Darmstadt) durchsetzen konnte. 2. wurde Akshat Pradeep (TV 1888 Jugenheim) und 3. wurde Jonas Göttmann (SG Dornheim 1886).

Das Dameneinzel ging an Elisa Scheele (TV Bensheim), die sich im Finale gegen ihre Vereinskameradin Leona Carolin Frimmel (TV Bensheim) durchsetzen konnte. 3. wurde AnnCatrin Gerbig (TV Dieburg 1863).

Im Damendoppel spielten Leona Carolin Frimmel und Elisa Scheele (2x TV Bensheim) zusammen und konnten sich dabei den 1. Platz sichern. Der zweite Platz war hart umkämpft und ging nach drei Sätzen (22:20,20:22,22:20) an Fenya Hayn und Enya Niebling (2x BV Darmstadt). Platz 3 belegten Ann-Catrin Gerbig und Lina Pfau (2x TV Dieburg 1863)

Den ersten Platz im Herrendoppel belegten Benno Reinmüller und Max Root (2x BV Darmstadt). 2. wurden Jonas Göttmann und Maximilian Lutz (2x SG Dornheim 1886). Der 3. Platz ging an Kavinsankar Muthuraj und Yatin Shetty (2x TV 1888 Jugenheim).

Im Mixed konnten Max Root (BV Darmstadt) und Lucia Nguyen (TSG 1877 Messel) gewinnen. Auf dem 2. Platz landeten Benno Reinmüller und Enya Niebling (2x BV Darmstadt). 3. wurden Rufus Brandes und Ann-Catrin Gerbig (2x TV Dieburg 1863).

Spielpläne (externe Seite)

Hobbyrunde des Badminton-Bezirks beginnt im September

  • Manfred Wolf
Zur Vorbesprechung der Saison 22/23 trafen sich die teilnehmenden Vereine vergangene Woche in Weiterstadt. Neu hinzugekommen ist der TSV Auerbach, so dass man mit 8 Mannschaften ab Mitte September in die neue Saison startet. Geplant ist, die Punktrunde im Mai 2023 mit dem gemeinsamen Abschlussspieltag ausklingen zu lassen.

Die Mannschaftsspiele werden ausschließlich an den jeweiligen Trainingstagen der Heimvereine ausgetragen. Nuliga dient auch hier als Ergebnisdienst.

Abschließend konnte der Meister der Saison 2021/2022, der SV Traisa, den seit 20 Jahren ausgespielten Wanderpokal der Darmstädter Hobbyrunde in Empfang nehmen.

SV Traisa - Meister der Saison 2021/2022
SV Traisa - Meister der Saison 2021/2022

Gut besuchte Badminton Bezirksrangliste der Jugend in Messel

  • Mirko Wyschkon
Dass die Ranglisten im Badminton Bezirk inzwischen offen ausgeschrieben sind, machte sich bei der Jugend Bezirksrangliste in Messel dank der hohen Meldezahlen und dem spielerischen Niveau einmal mehr bemerkbar.

Erfolgreichster Verein dieser Veranstaltung wurde der TV Jugenheim, der nicht nur die meisten Teilnehmer stellte, sondern sich auch dank seiner guten Jugendarbeit die meisten Podestplätze sicherte.

Yuktha Shetty im Mädcheneinzel der Altersklasse U11 und Vanshika Avinash bei den Mädchen U17, die beide für den TV Jugenheim aufschlagen, waren auch die Einzigen die einen 1. Platz in den Einzeldisziplinen für den Badminton Bezirk Darmstadt erspielen konnten. Alle anderen Turniersiege in den Einzeln gingen an Spieler aus anderen Bezirken oder Landesverbänden.

Bis ins Einzelfinale spielten sich bei den Mädchen Nele Hauke (TG 07 Eberstadt) bei U11, Gaurike Avinash (Jugenheim) bei U13, sowie bei den Jungen U13 Rutva Chandan (Jugenheim). Hier mussten sie sich aber alle in 2 Sätzen geschlagen geben.

Die Erfolge der Jugenheimer Jugendlichen setzten sich auch im Mixed fort. So gewannen bei U13 Anay Siram/Gaurika Avinash und bei U17 Kavinsankar Muthuraj/Goutami Vadlamudi (TV Bensheim). Für den Gastgeber TSG Messel gelang Lucia Nguyen mit dem Darmstädter Max Root bei U19 der einzige Turniersieg.

Rutva Chandan/Anay Siram (Jugenheim) konnten sich im Finale des Jungendoppel U13 gegen Mahid Ahmad/Ayaan Singh vom BV Darmstadt durchsetzen.

Die Geschwister Bhavani Vadlamudi/Goutami Vadlamudi (TV Bensheim) wurden Zweite im Mädchendoppel U15.

Dank der neu eingesetzten Turniersoftware verliefen die rund 450 Spiele ohne größere Wartezeiten für die Teilnehmer.

Bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend am 16./17. Juli in Bensheim gibt es dann die nächste Möglichkeit sich weitere Punkte in den offiziellen Ranglisten zu sichern. Allerdings sind dann die Spieler aus dem Bezirk Darmstadt unter sich.

Alle Ergebnisse dieses Turniers findet man unter dbv.turnier.de.

Weitere Platzierungen der Spieler aus dem Bezirk Darmstadt:

Einzel
3. Platz U13: Samuel Kuppe (TSG Messel)
3. Platz U17: Akshat Pradeep (TV Jugenheim)
3. Platz U19: Max Root (BV Darmstadt)

Doppel
3. Platz U13Muhammad Rizkiano Frazka Syam/Julian Titz (SG Weiterstadt)
2. Platz U17 Saketh Anand Gollapalli/Akshat Pradeep (Unterliederbach/Jugenheim)
3. Platz U19 Ann-Catrin Gerbig/Lina Pfau (TV Dieburg)
3. Platz U19 Jonas Göttmann/Maximilian Lutz (SG Dornheim)

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding