• banner2017-4
  • u15 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • u19 2019
  • jugend2017-8
  • jugend2017-5
  • erwachsene1 2019
  • U22 2019
  • U19 2 2019
  • U17 2019

Bezirksmeisterschaft des Bezirkes Darmstadt Bensheim 2022

  • Cedric Frimmel-Hoffmann
Am Wochenende des 16. und 17. Juli trafen die Jugendspieler des Bezirks Darmstadt in Bensheim aufeinander, um auszuspielen wer Bezirksmeister wird. Dabei gab es teils sehr knappe Spiele. In einer Disziplin konnte der Sieger nur nach der Anzahl der gewonnen Sätze bestimmt werden.

U9:

Die jüngsten Spieler des Bezirks spielten sonntags am Morgen. Hierbei konnte sich im Jungeneinzel Justus Miro (SG Dornheim 1886) ohne Satzverlust durchsetzen. Platz 2 belegte Maximilian Krüger (TSG 1877 Messel) und der 3. Platz ging an Kevin Noah Ayeni(SG Weiterstadt).

Im Mädcheneinzel konnte sich Aritrika Barik (BV Darmstadt) den 1 Platz sichern. 2. wurde Nele Hauke (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) und den 3. Platz belegte Sahana Vishnu (TV Bensheim).

U11:

Im Jungeneinzel konnte der ursprünglich auf 4 gesetzte Bastian Schwenger (TG 07 DarmstadtEberstadt) gewinnen. Den 2. Platz erreichte Jakob Kastner (BV Darmstadt). 3. wurde Hannes Zhou (BV Darmstadt). Im Mädcheneinzel ging der 1. Platz an Yuktha Shetty (TV 1888 Jugenheim). Auf Platz 2 landete Deniese Ajeni (SG Weiterstadt) gefolgt von Mia Schellhaas (TV Bensheim) auf Platz 3.

U13:

Unter 19 Teilnehmern, im Jungeneinzel, konnte sich Anay Siram (TV 1888 Jugenheim) durchsetzen. 2. wurde Rutva Chandan (TV 1888 Jugenheim) und 3. wurde Muhammad Rizkiano Frazka Syam (SG Weiterstadt).

Im Mädcheneinzel konnte Gaurika Avinash (TV 1888 Jugenheim)(1.) einen Sieg gegen Sophie Hartmann (TV Bensheim)(2.) erzielen. 3. wurde Deshnaa Sathish (TV 1888 Jugenheim).

Im Jungendoppel konnten sich die Neueinsteiger Moksagna Ram Kilaru (TV Bensheim) und Leon Rachow (BV Lampertheim 88) direkt den ersten Platz sichern, indem sie sich gegen die erst Gesetzen in einem spannenden 3 Satz Spiel durchsetzen konnten. 2. wurden Mahid Ahmad und Ayaan Singh (2x BV Darmstadt). Den 3. Platz belegten Thirumal Greinert und Shanmit Chandra Kolakaluri (2x TV 1888 Jugenheim).

Das Mädchendoppel musste auf Grund geringer Meldezahl mit dem Mädchendoppel U15 und U17 zusammengelegt werden.

Im Mixed gab es jedoch einige Spieler. Hier konnten Anay Siram (TV 1888 Jugenheim) und Gaurika Avinash (TV 1888 Jugenheim) den 1. Platz belegen. Auf Platz 2 landeten Moksagna Ram Kilaru und Sophie Hartmann (2x TV Bensheim). Platz 3 ging an Leon Rachow und Mia Rodrigues Da Silva (2x BV Lampertheim 88).

U15:

Das Jungeneinzel gewann Jamie Chen (TG 07 Darmstadt-Eberstadt). Auf ihn folgten Sathwik Divvela (TV 1888 Jugenheim)(2.) und Nickel Rathgeber (SV 1911 Traisa)(3.).

Im Mädcheneinzel ging der 1. Platz an Sophia Klinke (SG Weiterstadt) und der 2. Platz an Goutami Vadlamudi (TV Bensheim). Der 3. Platz wurde hart umkämpft und ging nach einem spannend, knappen und drei Sätze langen dauernden Spiel (21:16,23:25,21:19), zwischen Yagnya Ratakonda und Bhavani Vadlamudi, an Yagnya Ratakonda (SG Dornheim 1886).

Im Jungendoppel belegten Abhinav Siram und Anay Siram (2x TV 1888 Jugenheim) den 1. Platz. Auf Platz 2 folgten Norman Hartmann und Pranav Vishnu (2x TV Bensheim). 3. wurden Sathwik Divvela und Pranav Greinert (2x TV 1888 Jugenheim).

Das Mixed in der Altersklasse U15 war geprägt von vielen spannenden Spielen, da die Gruppe von der Spielstärke her sehr homogen war. Die ersten drei Plätze hatten alle ein Spielverhältnis von 2:1, sodass am Ende die Sätze entschieden, dass Abhinav Siram (TV 1888 Jugenheim) und Goutami Vadlamudi (TV Bensheim) den 1. Platz belegten. Dicht gefolgt auf dem 2. Platz befanden sich Pranav Vishnu und Bhavani Vadlamudi (2x TV Bensheim). Ebenfalls knapp dahinter landeten Julian Titz und Sophia Klinke (2x SG Weiterstadt).

U17:

Im Jungeneinzel konnte Benjamin Döhler (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) ohne Satzverlust gewinnen. 2. und 3. wurden Jamie Vieweg (TV Dieburg 1863)(2.) und Erik Freund(BV Darmstadt)(3.).

Das Mädcheneinzel U17 wurde ebenfalls ohne Satzverlust von Loredana Firinu (TV Dieburg 1863) gewonnen. Auf Platz 2 folgten Vanshika Avinash (TV 1888 Jugenheim). 3. wurde Lina Pfau (TV Dieburg 1863).

Im Jungendoppel U17 gewannen Jamie Chen und Benjamin Döhler (2x TG 07 DarmstadtEberstadt). 2. und 3. wurden Francesco Grosso/Soren Kamdem (2x TSG 1877 Messel)(3.) und Erik Freund/Sven Hofmann (2x BV Darmstadt).

Eine vom Alter her sehr heterogene Gruppe fand man im Mädchendoppel U17 vor, da hier U13, U15 und U17 zusammengelegt wurden. In dieser Gruppe konnten sich Gaurika Avinash/Vanshika Avinash (2x TV 1888 Jugenheim) durchsetzen und den 1. Platz erringen.

Den 2. Platz erreichten Mia Keil (TV Bensheim) und Cassandra Maier (TG 07 Darmstadt-Eberstadt). 3. im Mädchendoppel U17 wurde das Mädchendoppel aus der U15 Bhavani Vadlamudi und Goutami Vadlamudi (2x TV Bensheim).

Der Sieger im Mixed U17 wurde zwischen den Paarungen Jamie Chen/Leona Carolin Frimmel und Norman Hartmann/Mia Keil ausgespielt. Dabei konnten sich Jamie Chen (TG 07 Darmstadt-Eberstadt) und Leona Carolin Frimmel (TV Bensheim) behaupten und den 1. Platz erreichen. 2. wurden dementsprechend Norman Hartmann und Mia Keil (2x TV Bensheim).

U19:

Das Herreneinzel U19 hatte ein spannendes, drei Sätze andauerndes Finale zu bieten. Bei dem sich Max Root (BV Darmstadt) durchsetzen konnte. 2. wurde Akshat Pradeep (TV 1888 Jugenheim) und 3. wurde Jonas Göttmann (SG Dornheim 1886).

Das Dameneinzel ging an Elisa Scheele (TV Bensheim), die sich im Finale gegen ihre Vereinskameradin Leona Carolin Frimmel (TV Bensheim) durchsetzen konnte. 3. wurde AnnCatrin Gerbig (TV Dieburg 1863).

Im Damendoppel spielten Leona Carolin Frimmel und Elisa Scheele (2x TV Bensheim) zusammen und konnten sich dabei den 1. Platz sichern. Der zweite Platz war hart umkämpft und ging nach drei Sätzen (22:20,20:22,22:20) an Fenya Hayn und Enya Niebling (2x BV Darmstadt). Platz 3 belegten Ann-Catrin Gerbig und Lina Pfau (2x TV Dieburg 1863)

Den ersten Platz im Herrendoppel belegten Benno Reinmüller und Max Root (2x BV Darmstadt). 2. wurden Jonas Göttmann und Maximilian Lutz (2x SG Dornheim 1886). Der 3. Platz ging an Kavinsankar Muthuraj und Yatin Shetty (2x TV 1888 Jugenheim).

Im Mixed konnten Max Root (BV Darmstadt) und Lucia Nguyen (TSG 1877 Messel) gewinnen. Auf dem 2. Platz landeten Benno Reinmüller und Enya Niebling (2x BV Darmstadt). 3. wurden Rufus Brandes und Ann-Catrin Gerbig (2x TV Dieburg 1863).

Spielpläne (externe Seite)

Hobbyrunde des Badminton-Bezirks beginnt im September

  • Manfred Wolf
Zur Vorbesprechung der Saison 22/23 trafen sich die teilnehmenden Vereine vergangene Woche in Weiterstadt. Neu hinzugekommen ist der TSV Auerbach, so dass man mit 8 Mannschaften ab Mitte September in die neue Saison startet. Geplant ist, die Punktrunde im Mai 2023 mit dem gemeinsamen Abschlussspieltag ausklingen zu lassen.

Die Mannschaftsspiele werden ausschließlich an den jeweiligen Trainingstagen der Heimvereine ausgetragen. Nuliga dient auch hier als Ergebnisdienst.

Abschließend konnte der Meister der Saison 2021/2022, der SV Traisa, den seit 20 Jahren ausgespielten Wanderpokal der Darmstädter Hobbyrunde in Empfang nehmen.

SV Traisa - Meister der Saison 2021/2022
SV Traisa - Meister der Saison 2021/2022

Gut besuchte Badminton Bezirksrangliste der Jugend in Messel

  • Mirko Wyschkon
Dass die Ranglisten im Badminton Bezirk inzwischen offen ausgeschrieben sind, machte sich bei der Jugend Bezirksrangliste in Messel dank der hohen Meldezahlen und dem spielerischen Niveau einmal mehr bemerkbar.

Erfolgreichster Verein dieser Veranstaltung wurde der TV Jugenheim, der nicht nur die meisten Teilnehmer stellte, sondern sich auch dank seiner guten Jugendarbeit die meisten Podestplätze sicherte.

Yuktha Shetty im Mädcheneinzel der Altersklasse U11 und Vanshika Avinash bei den Mädchen U17, die beide für den TV Jugenheim aufschlagen, waren auch die Einzigen die einen 1. Platz in den Einzeldisziplinen für den Badminton Bezirk Darmstadt erspielen konnten. Alle anderen Turniersiege in den Einzeln gingen an Spieler aus anderen Bezirken oder Landesverbänden.

Bis ins Einzelfinale spielten sich bei den Mädchen Nele Hauke (TG 07 Eberstadt) bei U11, Gaurike Avinash (Jugenheim) bei U13, sowie bei den Jungen U13 Rutva Chandan (Jugenheim). Hier mussten sie sich aber alle in 2 Sätzen geschlagen geben.

Die Erfolge der Jugenheimer Jugendlichen setzten sich auch im Mixed fort. So gewannen bei U13 Anay Siram/Gaurika Avinash und bei U17 Kavinsankar Muthuraj/Goutami Vadlamudi (TV Bensheim). Für den Gastgeber TSG Messel gelang Lucia Nguyen mit dem Darmstädter Max Root bei U19 der einzige Turniersieg.

Rutva Chandan/Anay Siram (Jugenheim) konnten sich im Finale des Jungendoppel U13 gegen Mahid Ahmad/Ayaan Singh vom BV Darmstadt durchsetzen.

Die Geschwister Bhavani Vadlamudi/Goutami Vadlamudi (TV Bensheim) wurden Zweite im Mädchendoppel U15.

Dank der neu eingesetzten Turniersoftware verliefen die rund 450 Spiele ohne größere Wartezeiten für die Teilnehmer.

Bei der Bezirksmeisterschaft der Jugend am 16./17. Juli in Bensheim gibt es dann die nächste Möglichkeit sich weitere Punkte in den offiziellen Ranglisten zu sichern. Allerdings sind dann die Spieler aus dem Bezirk Darmstadt unter sich.

Alle Ergebnisse dieses Turniers findet man unter dbv.turnier.de.

Weitere Platzierungen der Spieler aus dem Bezirk Darmstadt:

Einzel
3. Platz U13: Samuel Kuppe (TSG Messel)
3. Platz U17: Akshat Pradeep (TV Jugenheim)
3. Platz U19: Max Root (BV Darmstadt)

Doppel
3. Platz U13Muhammad Rizkiano Frazka Syam/Julian Titz (SG Weiterstadt)
2. Platz U17 Saketh Anand Gollapalli/Akshat Pradeep (Unterliederbach/Jugenheim)
3. Platz U19 Ann-Catrin Gerbig/Lina Pfau (TV Dieburg)
3. Platz U19 Jonas Göttmann/Maximilian Lutz (SG Dornheim)

Bericht vom Förderlehrgang mit Hans Werner Niesner

  • Robin Emich
Insgesamt 14 Jugendliche aus 6 Verein des Bezirks Darmstadt fanden sich trotz 30 Grad Außentemperatur in der Weststadthalle in Bensheim ein.

Nach kurzem Aufwärmen ging es gleich anspruchsvoll los. Das Thema „Crossabwehr“ wurde dabei mit Zuspiel und aus dem Spielfluss heraus geübt. Dabei brachte Hans Werner neuen Technikinput ein, der die Jugendlichen ordentlich forderte.

Mit der Zeit konnte man bereits erste Erfolge in Präzision und Konstanz der Schläge sehen. Natürlich sind 1,5 Stunden keine Zeit um das Rad neu zu erfinden, trotzdem hoffen wir, dass den Spielerinnen und Spielern gelungen ist ihren Horizont zu erweitern und etwas für ihre spielerische Entwicklung mitzunehmen.

In dem Sinne einen großen Dank an Hans Werner und den TV Bensheim vor allem hier an Jörg Paulin, für das Stellen der Trainingsmöglichkeit.

Teilnehmer Förderlehrgang mit Hans Werner Niesner

Bericht von der 1. Bezirksrangliste O19 2022

  • Julia Flauaus
Bezirksrangliste O19 – 23./24. April 2022

Am vergangenen Wochenende freute sich die SG Dornheim Ausrichter der ersten Bezirksrangliste im Jahr 2022 zu sein. Die Beteilung war mit über 30 Einzeln und 55 Doppelpaarungen rekordverdächtig gut. Besonders gut vertreten war wie auch in den vergangenen Jahren der BV Darmstadt. Vor allem bei den Herren waren die Darmstädter auf dem Treppchen der dominierende Verein.

Aber auch viele Spieler aus anderen Bezirken nahmen die Möglichkeit sich „bezirksfremd“ am Turnier zu melden war. Man konnte richtig spüren, wie die Badmintonspieler nach der langen coronabedingten Durststrecke wieder Lust hatten den Tag in der Halle mit dem geliebten Sport zu verbringen.

Am Samstag war das Teilnehmerfeld besonders gut besucht, so dass sowohl das Mixed als auch das Herrendoppel in A-und B-Gruppe ausgetragen wurde.

Das Mixed in der Gruppe A machte der BV-Darmstadt unter sich aus. Allen voran wurde die Paarung Robert Janz und Isabell Scheele ihrer Favoritenrolle gerecht und sicherten sich den ersten Platz, ohne dabei auch nur einen Satz abzugeben. Platz zwei und drei belegten dahinter ihre Kollegen Pascal Roth an der Seite von Loredana Firinu vom TV Dieburg und Lukas Thorand zusammen mit Alisara Schneider (TV Seeheim).

Im Mixed Gruppe B erreichte die neu in die Hessenliga aufgestiegene Paarung Matthias Schmitzer und Constanze Ernst vom TV Bensheim die Top-Platzierung. Platz zwei und drei sicherten sich die Paarung Jan Langmaack und Alicia Bernhard aus Dieburg sowie Thanh Dong mit Susanne Rieber vom SG Griesheim Messel.

Aufgrund der guten Beteiligung im Mixed starteten die Doppelpartieren erst gegen 14 Uhr.

Im Herrendoppel Gruppe A ergab sich ein ähnliches Bild wie bei den zuvor ausgetragenen Mixedpartien. Platz eins ging an die Favoriten aus Darmstadt. Robert Janz und Pascal Roth sowie Lukas Thorand an der Seite von Tobias Blasius erreichten zum zweiten Mal eine Platzierung auf dem Podium. Beim Kampf um Platz hatte die Paarung Sven Karnstedt und Thomas Gelhausen aus dem TV Dieburg die Nase vorn.

Im Herrendoppel Gruppe B gingen ebenfalls zwei von drei Titeln an den BV Darmstadt. Ganz vorne lag die Paarung Sebastian Schröder und Utsav Prakash, welche im Finale gegen die Paarung Sachir Adeel und Jan Langmaack vom TV Dieburg gewannen. Platz drei ging an ihre Kollegen Nicolas Arns und Christoph Herrmann.

Auch das Damendoppel war von der Teilnehmeranzahl und auch der Spielstärke gut besucht, auch wenn es hier nicht für eine A- und B-Gruppe langte.

Zur Freude des gastgebenden Vereins konnten sich Julia Bothe und Julia Flauaus-Dengler den Titel für die SG Dornheim sichern. Im Finale konnten sie sich in drei Sätzen gegen die Paarung Jenny Broll aus Groß-Zimmern und Lena Just aus Rodgau durchsetzen. Platz drei dahinter belegten Kathrin Remsperger und Natascha Götz aus Flörsheim.

Am Sonntag wurde das Herreneinzel wieder in A- und B-Gruppe gespielt.

Wenig überraschend wurde das Feld im Herreneinzel der Gruppe A abermals vom BV Darmstadt dominiert. Das Topspiel wurde zwischen Lukas Thorand und Robert Janz ausgetragen. Das Finale war in drei Sätzen denkbar eng und am Ende konnte Lukas Thorand hauchdünn den „Hattrick“ von Robert Janz mit seinem Sieg verhindern. Platz drei erreichte Thomas Gelhausen vom TV Dieburg.

Im Finale des Herreneinzels in der Gruppe B konnte Kai Ohle nach einem Sieg gegen Sebastian Schröder (BV Darmstadt) den zweiten Titel für die Gastgeber erreichen. Platz drei ging an Moritz Ludwig und damit an ein weiteres Vereinsmitglied des BV Darmstadt.

Das Dameneinzel war mit insgesamt 7 Teilnehmerinnen die kleinste Disziplin. Hier dominierte am Ende die Bensheimerin Elisa Scheele, die sich im Finale gegen Leradana Firinu aus Dieburg durchsetzte. Platz drei ging an Jennifer Ludwigs von der DISBU Rüsselheim.

Spielpläne und Ergebnisse als PDF: Herreneinzel A | Herreneinzel B | Dameneinzel | Mixed A | Mixed B | Herrendoppel A | Herrendoppel B | Damendoppel

Fotos von der Siegerehrung:

Siegerehrung Dameneinzel
Siegerehrung Dameneinzel

Siegerehrung Damendoppel
Siegerehrung Damendoppel

Siegerehrung Herrendoppel
Siegerehrung Herrendoppel

Siegerehrung Mixed
Siegerehrung Mixed

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.