Skip to main content
  • slider2022 5
  • slider2022 3
  • jugend2017-5
  • 1912-Team-Hessen
  • jugend2017-8
  • u19 2019
  • slider2022 1
  • U19 2 2019
  • U22 2019
  • slider2022 2
  • slider2022 4

Bericht 2. Turniertag Junior Cup 2023

  • Manfred Wolf

Viel Andrang gab es am 2. Spieltag des HBV-Junior Cups in der Messeler Sporthalle.

Die fast 70 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren waren bei dem Vielseitigkeitsturnier mit dem Schwerpunkt Badminton vor den Augen der zahlreichen Familienangehörigen und Trainer mit Feuereifer dabei.

Einziger Wermutstropfen war auch diesmal die schwache Beteiligung der Bezirksvereine, die selbst ein Turnier fast vor der Haustür nicht nutzen, um ihren Jüngsten Gelegenheit zu geben unter Gleichaltrigen erste Erfahrungen im Badminton zu sammeln.

Schon bei den Vielseitigkeitsübungen Ballweitwurf, Dreisprung und Speed Race/Pendellauf zu Beginn des Turniers, wurden wichtige Punkte für die Endplatzierung geschaffen. Dabei gelang es nur wenigen sich mehr als einmal in die Bestenliste der 3 Disziplinen einzutragen. Einzig Noah Özsen (TSG Messel) gelang dies mit dem Gewinn von zwei der drei Disziplinen.

Beim anschließenden Badmintonturnier wurde in 5 verschiedenen Altersklassen gespielt. Bei den Jüngsten der Altersklasse U9 spielten Mädchen und Jungen zusammen, danach wurde getrennt gewertet.

Gespielt wurde auch diesmal im Schweizer System, bei dem jeder Teilnehmer 4 Spiele hat und keiner ausscheidet.

Gespielt wurde auf dem Doppel-Halbfeld mit immer 10 Minuten Spielzeit.

In der gemischten Altersklasse U9 fiel bereits in der 3. Runde die Entscheidung, als Chenxin Cai (Niederhöchstadt) sich knapp mit 22:21 gegen Noah Özsen (Messel) durchsetzen konnte und damit auch Tagessieger wurde. Gesamtsieger der beiden Turniertage zusammen wurde hier dann Noah Özsen, vor einer stark spielenden Nele Hauke (TG 07 Eberstadt) und Siddhardt Nagarajan Sowmya vom TuS Schwanheim.

Tagessieger bei den Mädchen U10 wurde Annie Lu (Unterliederbach) mit einer souveränen Leistung - sie gewann ihre 4 Spiele alle einstellig. Agnese Grosso vom Ausrichter TSG Messel konnte ihren Heimvorteil nutzen und wurde Zweite vor Jasmin Röwer vom TuS Schwanheim.

Nachdem Annie Lu bereits beim ersten Turniertag gewonnen hatte, war ihr damit auch der Gesamtsieg in dieser Altersklasse nicht mehr zu nehmen. Agnese Grosso wurde Zweite vor Lekhasree Selva Kumar (Schwanheim).

Eng zusammen war die Leistungsdichte bei den Jungen U10, an der 17 Spieler teilnahmen. Mit vier gewonnenen Spielen war der Unterliederbacher Mythrav Madhu zwar erster beim Badminton, musste aber Justus Miro (Dornheim) doch noch den Tagessieg überlassen. Nach Platz eins beim 1. Turniertag war damit Justus auch nicht mehr der Gesamtsieg bei den Jungen U10 zu nehmen. Mit jeweils dem 2. Platz an beiden Turniertagen festigte Mythrav dann auch seinen 2. Platz in der Gesamtwertung. Platz drei der Gesamtwertung erreichte Tyler Schormair vom Ausrichter Messel.

Vivian Lee (Unterliederbach) wurde nicht nur Erste beim Badmintonteil, sondern sicherte sich auch durch ihre guten Ergebnisse bei den Vielseitigkeitsübungen den Tagessieg bei den Mädchen U11. Die Schwanheimerin Zian Rao freute sich über ihren 2. Platz an diesem Spieltag, vor Johanna Kamlah aus der Talentfördergruppe Frankfurt. Der 1. Platz vom ersten Turniertag und diesmal Platz 4 reichten Prateeti Pandey von der TG Höchst zum Gesamtsieg, gefolgt von Zian Rao und Vivian Lee.

Überragend war das Abschneiden von Atish Nagaseshadri (Schwanheim) bei den Jungen U11. Er wurde nach den Turniersiegen beider Spieltage zusammen verdienter Gesamtsieger. Allerdings musste er sich diesmal den Tagessieg mit dem Unterliederbacher Harshadkumar Karthik teilen. Nikilan Nagarajan Sowmya (Schwanheim) wurde Dritter der Tageswertung und belegt den 2. Platz in der Gesamtwertung. Auch für den Hofheimer Levi Schmidt sprang nach den zwei guten Tageswertungen ein beachtlicher 3. Platz der Gesamtwertung unter den 15 Teilnehmern raus.

Alles in allem eine runde Sache, denn wo sonst können gerade die Jüngsten unter Gleichaltrigen spielen und mit Spaß erste Erfahrungen im Badminton sammeln. Bleibt zu hoffen, dass der Junior Cup auch in Zukunft einen festen Platz im Terminkalender findet.