• U22 2019
  • erwachsene1 2019
  • jugend2017-5
  • U19 2 2019
  • U17 2019
  • u15 2019
  • u19 2019
  • 1912-Team-Hessen
  • jugend2017-8

Der Weg zum Final Four – Berichte zu den Viertelfinalspielen

  • Nicole Brückner

Die Halbfinalisten stehen fest – Erfolgreich siegten SG Bremthal Fischbach, BV Frankfurt, TG Friedberg und TGS Vorwärts Frankfurt in den Viertelfinalspielen des Bezirkspokal und werden sich nun im Final Four begegnen. Diese Eintrittskarte war für alle Teams hart umkämpft.

Die Viertelfinale begannen am 07.02. mit dem Spiel Bremthal/Fischbach gegen den 1. FBC, welcher zuhause am Riedberg die Spielgemeinschaft empfang. Nach den Herren- & Damendoppeln stand es 2:1 für Fischbach. Das Damendoppel musste sich in 2 Sätzen geschlagen geben. Die ersten zwei Herreneinzel bauten die Führung weiter für die SGB aus, wobei das Dameneinzel von der Heimmannschaft gewonnen wurde. Auch das 3. Herreneinzel wurde auf das Konto des 1. FBCs verbucht, wo sich nun die Partie im Mixed entscheiden sollte. Durch den Sieg des SGB-Mixed steht es 5:3 für Bremthal/Fischbach und die erste Eintrittskarte wurde erkämpft. Wir drücken die Daumen.

Die nächste Begegnung fand in Neu-Isenburg statt. Hier bekam man Besuch vom BV Frankfurt. Auch wenn es nach den Doppeln 2:1 für die Heimmannschaft stand, verschenkte der BV Frankfurt in den weiteren Spielen keinen weiteren Punkt mehr. Bis auf das Mixed wurden alle weiteren Spiele in zwei Sätzen gewonnen und man verabschiedete sich 6:2. Well done BV Frankfurt – Weiter so!

Am darauffolgenden Tag wurde das engste Spiel ausgetragen. Die TG Friedberg begab sich auf die Tour zur TuRa Niederhöchstadt. Alle Doppel wurden klar in zwei Sätzen ausgespielt, wobei das Damen- und das zweite Herrendoppel von der Heimmannschaft gewonnen wurde und das erste Herrendoppel von der TG. Somit stand es 2:1 für die TuRa. Gefolgt wurden die Spiele von den Herreneinzeln. Durch eine Verletzung im 2. HE musste dieser Punkt an die Besucher abgegeben werden. Das 1. Herreneinzel wurde souverän von der TG gewonnen. Nur das 3. Herreneinzel konnte von der Heimmannschaft gewonnen werden. Damit stand es 3:3. Sowohl das Dameneinzel, als auch das Mixed ging über drei Sätze, wobei das Dameneinzel von der TG und das MX von der TuRa erkämpft wurde. Daraus ergibt sich ein Endergebnis von 4:4. Nun kommt es auf das Satzverhältnis an. Jedoch konnte auch über dieses Verhältnis kein Sieger ermittelt werden, denn es wurde von jeder Mannschaft 9 Sätze gewonnen und 9 Sätze verloren. Somit greift das Punktverhältnis. Und das hätte nicht knapper sein können – Mit nur vier Punkten Differenz (292:288) zieht die TG ins Halbfinale ein. Viel Erfolg!

Im letzten Spiel empfing man den SV Funball Dortelweil bei der TGS Vorwärts Frankfurt. Schon mit den ersten drei Doppel stürmte die TGS nach vorne – Es stand 3:0. Auch das erste und das dritte Herreneinzel konnte in zwei Sätzen von der Heimmannschaft gewonnen werden und somit waren die fünf Punkte schon errungen. Im Dameneinzel und im zweiten Herreneinzel konnte Dortelweil die Sätze klar gewinnen und erkämpfte sich zwei Spiele. Auch das Mixed wurde von der TGS klar in zwei Sätzen gewonnen und das Endergebnis ist 6:2. Glückwunsch.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.