• slider2022 1
  • 1912-Team-Hessen
  • slider2022 5
  • u19 2019
  • U22 2019
  • U19 2 2019
  • slider2022 3
  • jugend2017-5
  • slider2022 4
  • slider2022 2
  • jugend2017-8

A-Rangliste U17/U19 – Hessen dominieren die Mixedkonkurrenz

  • Tatjana Geibig-Krax

20220924 simon belgien2Mit einem starken Ergebnis kehrten die Team Hessen Spieler von der 1. DBV-A-Rangliste U17/U19 aus Bonn zurück. 3x Platz eins, und 2x Platz drei waren die Top-Platzierungen beim ersten Jugend-Wettkampf des Jahres. Simon Krax (Maintal) konnte dabei sowohl im Mixed als auch im Doppel seiner Favoritenrolle gerecht werden und gewann beide Konkurrenzen. Alexander Zhang (Dortelweil) holte sich mit einer starken Leistung den Turniersieg im Mixed.

Das Turnier begann mit der Mixedkonkurrenz. In U19 erreichten drei Mixed mit hessischer Beteiligung das Viertelfinale. Dort bezwangen Simon Krax/Cara Siebrecht (NRW) die jüngere Konkurrenz Danial Marzuan (Dortelweil)/Isabel Kleban (NRW) in zwei Sätzen. Zudem setzten sich Mark Niemann (Hofheim) und Marie Stern (NRW) durch. Im Halbfinale folgte dann das Aufeinandertreffen von Simon und Mark mit ihren Partnerinnen. Und die Jahrgangsjüngeren konnten die Favoriten ärgern und den ersten Satz gewinnen. Doch Simon und Cara schlugen zurück und gewannen letztlich den Entscheidungssatz deutlich. Im Finale standen ihnen die Lokalmatadoren Till Gatzsche und Anna Mejikovskiy gegenüber. Es entwickelte sich erneut ein spannendes Match mit dem besseren Ende für Simon und Cara nach drei Sätzen. Eine tolle Leistung zeigte das neu formierte Mixed Alexander Zhang mit Aurelia Wulandoko (Bayern). Das Duo startete mit Setzplatz sechs ins Turnier der U17, schaltete aber ab Runde 2 die höher platzierten Mixed jeweils in zwei Sätzen aus. Im Finale gegen die topgesetzten Jonas Schmid (RHP)/Leonie Wronna (NIS) gewannen Alexander und Aurelia den ersten Durchgang knapp in der Verlängerung. Danach war der Widerstand gebrochen und Satz zwei ging deutlich an die hessisch-bayerische Paarung.

Im anschließenden Einzel gab es für das Team Hessen nicht viel zu holen. Alexander Zhang gewann seine beiden Gruppenspiele in U17, musste sich aber dann im Viertelfinale geschlagen geben. Aufhorchen ließ Zhen Huang (Hofheim), der als U15er eine Altersklasse höher spielte, und den topgesetzten Valerian Eckert (Bayern) an den Rand einer Niederlage brachte, am Ende aber doch in drei Sätzen verlor. Jan Ebel (Volkmarsen) konnte in U19 sein erstes Match knapp gewinnen, musste aber anschließend gegen den späteren Sieger die Segel streichen. Sanchi Sadana (Unterliederbach) zog mit einem Sieg gegen die Nummer 7 des Turniers ins Viertelfinale bei U19 ein, verlor dort aber gegen eine Jugendnationalspielerin.

Besser lief es für die Hessen dann wieder am Sonntag im Doppel. Ohne Satzverlust gewannen Simon Krax und David Eckerlin (RHP) das Jungendoppel in U19 und wiesen auch im Finale eine Paarung aus Österreich mit 21:18, 21:3 deutlich in die Schranken. Mark Niemann und Danial Marzuan gelang beim ersten gemeinsamen Auftritt in U19 der Sprung ins Halbfinale, wo sie in drei Sätzen gegen das österreichische Duo verloren.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding