Skip to main content
  • 1912-Team-Hessen
  • u19 2019
  • slider2022 3
  • jugend2017-5
  • slider2022 2
  • slider2022 1
  • slider2022 5
  • U22 2019
  • U19 2 2019
  • slider2022 4
  • jugend2017-8

2x Gold, 7x Silber und viele Bronzemedaillen

  • Tatjana Geibig-Krax

Maren SchroederBei den Altersklassenmeisterschaften O35-O75 in Herrenberg (Baden-Württemberg) konnten die hessischen SpielerInnen viel Edelmetall gewinnen. Aus hessischer Sicht avancierte Maren Schröder (BV Friedrichsdorf) beim teilnehmerstärksten Turnier in Deutschland mit zwei Gold- und einer Bronzemedaille zur erfolgreichsten Starterin.

Der Wettbewerb startete am Freitag mit der Einzelkonkurrenz. Hier setzte sich Maren Schröder in der Altersklasse O60 durch. Ihr Finale gewann sie knapp in drei Sätzen gegen Cornelia Winkler. In O45 spielte sich Stefanie Zubek (TV Wehen) bis ins Finale und gewann ebenso Silber wie Tatjana Geibig-Krax (1. BV Maintal) in O50 und Helga Peeck (BC Biebrich) in O70. Bronze holten Nicole Spatz (TV Neu-Isenburg) in O40, Marc Götze (BC Kassel) in O50 und Petra Knacker (RW Walldorf) in O65.

Am Samstag folgte die Doppelkonkurrenz und erneut schaffte Maren Schröder an der Seite von Heidi Bender den Sprung an die Spitze. Ohne Satzverlust setzte sich das favorisierte Duo in O60 durch. Für Hessen gab es auch im Doppel noch weitere Medaillen. Silber gewannen Ingo Waltermann/Jan-Lennard Hay (SG Anspach) in O45 und Petra Knacker mit Christel Schneider (O65), die sich im Halbfinale in einem Dreisatzkrimi durchsetzten. Thomas Kaltenmeier (TV Dieburg)/Pascal Roth (BV Darmstadt) gewannen in O35 hauchdünn ihr Viertelfinale und unterlagen dann ebenso knapp in der Vorschlussrunde. Am Ende blieb für das Duo Bronze. Nicole Spatz holte sich in O40 an der Seite von Kathrin Köbe (TV Neu-Isenburg) die zweite Bronzemedaille. Auch Steffen Hornig/Arnd Vetters (SG Anspach) sprangen in O40 ebenso aufs Podest wie Marc Götze/Rolf Theisinger (SG Dornheim) in O45. Klaus Blatt/Matthias Klein (BC Ginsheim-Mainspitze) sicherten sich in O60 Bronze, ebenso Angelika Lang (TV Schwebda) mit Sigrid Bleimehl-Schley. Dieter Faig (TV Wehen)/Joachim Reiche (TG Hallgarten) erreichten Bronze in O65. Medaille Nummer zwei holte Helga Peeck im Doppel mit Christine Krüll (TV Bensheim) in O70, Gerd Pflug (TG Friedberg) sprang im Doppel O75 an der Seite von Hans Schumacher aufs Podest.

Am Sonntag wurde bei sommerlichen Temperaturen die Mixedkonkurrenz ausgetragen, die ebenfalls für reichlich hessisches Edelmetall sorgte. Für einen Titel reichte es leider nicht, Silber gewannen jedoch Alexander Merget (SG Anspach) und Tatjana Geibig-Krax, die ein umkämpftes Halbfinale in O50 gewannen. In O60 sicherten sich Klaus Blatt und Doris Reiche (TBC Eltville) den zweiten Platz. Ingo Waltermann und Stefanie Zubek fügten ihren Silbermedaillen noch Bronze im Gemischten Doppel O45 hinzu. In O55 erreichten Daniela Hofmann (1. BV Maintal) und Gerald Graap (SV Fun-Ball Dortelweil) Platz drei, Maren Schröder gewann mit Paul Bösl (KSV Baunatal) in O60 ihre dritte Medaille. Ebenso sprang Angelika Lang mit Karsten Großgebauer auf das Podest. Bronze in O75 ging an Monika Krück (BV Friedrichsdorf) und Hermann Schneider (TV Zeilhard).

Es war ein tolles Event, das wieder viele SportlerInnen zusammengebracht hat.