Skip to main content
  • slider2022 3
  • jugend2017-8
  • jugend2017-5
  • U19 2 2019
  • U22 2019
  • slider2022 2
  • u19 2019
  • slider2022 1
  • slider2022 4
  • slider2022 5
  • 1912-Team-Hessen

Rückblick auf die EM U17

  • Tatjana Geibig-Krax

EM U17Foto: DBVEin paar Tage ist die EM U17 in Vilnius /Litauen bereits her. Dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft in der Gruppenphase gegen den späteren Titelträger Dänemark folgte eine überraschende Silbermedaille im Dameneinzel durch Katharina Nilges vom SV Fischbach. Wie hat unser Team Hessen Spieler Alexander Zhang die EM – und damit sein größtes internationales Event erlebt?

Zu Recht war unser Jugendnationalspieler mit seinen Leistungen im Teamwettbewerb zufrieden, konnte er doch in sämtlichen Partien seine Matches gewinnen: gegen die Niederlande steuerte er beim knappen 3:2 einen souveränen Sieg im Doppel zusammen mit Felix Schütt (Niedersachsen) bei. Beim 5:0 gegen Finnland ließ er an der Seite von Aurelia Wulandoko (Bayern) nichts anbrennen. Und sogar beim 1:4 gegen Dänemark steuerten Alex und Felix den Ehrenpunkt bei und gewannen das Doppel glatt in zwei Sätzen. „Das Team Turnier war für mich wie geplant“, meinte Alex.

Nicht so glücklich war er dagegen mit seinem Abschneiden im Individualwettbewerb: „In beiden Disziplinen Doppel und Mixed war ich nicht genug vorbereitet und bin daher schon im Achtelfinale rausgeflogen.“ Im Mixed mit Aurelia Wulandoko folgte auf zwei souveräne Siege eine Niederlage gegen die Ukrainer Maruschak/Alymova, sicherlich einerseits auch der Stärke der zweifachen Europameisterin Anastasiia Alymova (Einzel + Doppel) geschuldet, andererseits auch der zu hohen Fehlerquote auf Seiten der Deutschen. Im Doppel muss man von einer eher unnötigen Niederlage gegen die Esten Joost/Roogsoo sprechen, denn in diesem Match war für das deutsche Duo in jedem Fall mehr drin, lagen sie doch nach einem Sieg in Durchgang eins auch im zweiten Satz zur Hälfte knapp vorne. Am Ende mussten sie in eine knappe Dreisatzniederlage einwilligen.

Dennoch fällt das Fazit von Alex nach dem großen Event positiv aus: „Im allgemeinen hat mir die EM sehr viel Freude bereitet und ich habe auch jede Menge daraus gelernt.“ Nicht zuletzt war auch der Zusammenhalt im Team sehr gut und die Unterstützung auf und neben dem Feld für die Teamkameraden groß.