• u19 2019
  • slider2022 5
  • U22 2019
  • U19 2 2019
  • jugend2017-5
  • 1912-Team-Hessen
  • jugend2017-8
  • slider2022 1
  • slider2022 3
  • slider2022 4
  • slider2022 2

Erfolg und Erfahrung für hessische U15 Jungs

  • Tatjana Geibig-Krax

DSC00875 geschnitten klSchlag auf Schlag erfolgten für die U15 Spieler in den letzten Tagen die Turniere. Spielten sie am 8./9. Oktober noch die Deutsche Rangliste in Refrath, ging es unter der Woche am Mittwoch mit den German Ruhrs International U15 weiter. 

Der Wettkampf in Refrath begann mit der Mixedkonkurrenz. Bis ins Hauptfeld spielten sich Adrien Strohhecker (Hofheim) mit seiner Partnerin Emilia Boos (Beuel) sowie Jarno Deters (Niederhöchstadt) mit Sina Otto (Unterpörlitz).

Adrien musste mit Emilia in dieser Runde der besten Acht eine Dreisatzniederlage hinnehmen, Jarno und Sina hingegen erwiesen sich an diesem Wochenende als ausgesprochen nervenstark. Sowohl das Halbfinale als auch das Endspiel gewann das Duo jeweils mit 22:20 im dritten Satz und sicherte sich damit den Turniersieg. Im Jungeneinzel zeigten die Team Hessen Spieler dann eine starke mannschaftliche Leistung. Gleich sechs Jungs erreichten das Hauptfeld der besten 12. Bis ins Viertelfinale kam anschließend Adrien Strohhecker. Für Zhen Huang (Hofheim) und Jarno Deters ging es noch weiter. Im Halbfinale trafen die beiden Trainingskollegen aufeinander - mit dem besseren Ende für Jarno. Er verlor danach das Finale hauchdünn gegen Milan Zeisig (Berlin) in der Verlängerung des dritten Satzes.

Einen deutlich schwereren Stand hatten die hessischen Spieler beim internationalen Turnier in Mülheim. In einem großen und stark besetzten Einzelfeld konnten sich nur Zhen Huang und Jarno Deters ins Hauptfeld vorspielen. Beide mussten sich dort gegen französische Spieler geschlagen geben. Im Mixed war für die Team Hessen Spieler spätestens im Achtelfinale Schluss. Am Freitag durften die Youngster die Doppelkonkurrenz dann in der großen Westenergie Halle austragen, wo zuvor das U17/U19 Turnier stattgefunden hatte. Das Viertelfinale erreichten hier Adrien Strohhecker/Jarno Deters, bevor sie an einer französischen Paarung scheiterten. Eine beachtliche Leistung zeigten auch Felix Luo/Lovis Deters (Maintal/Niderhöchstadt), die gegen das an Position zwei gesetzte ukrainische Doppel nur knapp in drei Sätzen verloren.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. · Probleme? Fragen? Kontakte · Website-Realisierung & Betreuung durch Markus Nerding