Skip to main content
  • slider2022 5
  • jugend2017-5
  • U22 2019
  • jugend2017-8
  • U19 2 2019
  • slider2022 3
  • 1912-Team-Hessen
  • slider2022 4
  • slider2022 1
  • slider2022 2
  • u19 2019

Monique Briem gewinnt B-Rangliste U19

  • Anne Deters

IsabellaDengIsabella DengAm letzten Juni Wochenende hatten sich einige Hessen auf die Reise nach Gera gemacht, um sich auf der B-Rangliste der Gruppe Mitte U15/U19 zu messen. In der Altersklasse U15 waren einige unserer starken U13 Mädchen mit am Start und mischten das Feld auf, in der Altersklasse U19 waren es die hessischen U17 Jungen die für Überraschungen sorgten.

Gestartet wurde am Samstag mit dem Mixed in beiden Altersklassen. In der Altersklasse U15 starteten Zhaorong Li/Carla Gräfe und konnten ihren Setzplatz 7 bestätigen. In der Altersklasse U19 waren einige Hessen am Start. Erfolgreichstes Mixed waren Monique Briem und Moritz Discher, die den Einzug ins Finale hauchdünn im dritten Satz verpassten, im Spiel um Platz 3 dann aber sicher die Nase vorne hatten.

Anschließend folgten ebenfalls am Samstag noch die Einzel, in der Altersklasse U15 konnten Isabella Deng und Leona Frimmel auf sich aufmerksam machen, indem beide ins Halbfinale einziehen konnten. Auf ihrem Weg konnte Leona, die ungesetzt ins Turnier gehen musste, die Nummer 5 und Nummer 4 der Setzliste besiegen und belegte Platz 4. Isabella, an Position 6 geführt zeigte starke Spiele und gewann im Viertelfinale gegen die Nummer 3 der Setzliste und konnte im Halbfinale auch noch nach einem spannenden Spiel gegen die Nummer 2 der Setzliste im dritten Satz die Oberhand behalten. Im Finale traf Isabella auf Emily Dolezal, die ein ganz starkes Turnier spielte und auch gegen Isabella das Spiel nie aus der Hand gab und deutlich siegte. In der Altersklasse U19 konnte bei den Jungen Jarno Deters auf sich aufmerksam machen. Als erstjähriger U17er stellte er die Setzliste gewaltig auf den Kopf und gewann zunächst gegen seinen an Position 6 geführten Team Hessen Kollegen Moritz Discher und besiegte anschließend in einem packenden Spiel die Position 3 der Setzliste, Mateo Schinzel und zog damit ins Halbfinale ein. Hier war dann allerdings Schluss, gegen den späteren Sieger des Turniers konnte Jarno zwar gut mithalten, musste sich aber in 2 Sätzen geschlagen geben. Bei den Mädchen U19 spielte Monique Briem ganz groß auf, sie startete ungesetzt in den Wettkampf und konnte sich deutlich von ihrer Konkurrenz abheben. Einzig im Viertelfinale musste sie über die lange Distanz von 3 Sätzen gehen, danach gewann sie sowohl das Halbfinale, als auch das Finale deutlich und konnte somit die Topplatzierung mit nach Hause nehmen.

Am Sonntag starteten die Doppelkonkurrenzen, in der unsere Mädchen der Altersklasse U15 erneut auf dem Treppchen stehen durften. In einem sehr kleinen Feld mit nur 8 Doppelpaarungen konnte sich Swara Santosh Krishna mit ihrer bayrischen Partnerin Pia Hemmann gefahrlos bis ins Finale vorspielen, wo sie sich ein tolles Spiel gegen die saarländische Doppelpaarung Annika Karmann/Nathalie Wittenbrock lieferten. Leider hatten Swara und ihre Partnerin im dritten Satz mit 19:21 knapp das Nachsehen, freuten sich aber über Platz 2. Isabella Deng und Leona Frimmel mussten sich im Halbfinale den späteren Siegerinnen geschlagen geben, erreichten 3. Platz. Bei den Jungen U15 konnten Malte Filgraebe und Bennet Dittrich nach einem spannenden Viertelfinale ebenfalls ins Halbfinale einziehen, unterlagen da aber knapp den späteren Siegern aus Berlin.