Skip to main content
  • U22 2019
  • U19 2 2019
  • slider2022 4
  • slider2022 3
  • slider2022 1
  • 1912-Team-Hessen
  • slider2022 2
  • jugend2017-8
  • jugend2017-5
  • slider2022 5
  • u19 2019

7. DBV-A-Rangliste U11-U13 in Hofheim - Krittika Roy gewinnt alle Disziplinen

  • Horst Emrich

Siegerehrunghofheim3Mit 150 Teilnehmer*innen aus zehn Bundesländern war das 7. A-Ranglistenturnier noch besser besucht als im Vorjahr. Die Durchführung von über 380 Spielen auf fünfzehn Spielfeldern war dabei besonders herausfordernd, wurde aber von der umsichtigen Turnierleitung des TV Hofheim reibungslos in gutem Zeitrahmen bewältigt. Und wie schon bei den vorausgegangenen U11-U13-A-Ranglisten präsentierten sich die hessischen Teilnehmer*innen bei ihrer Heim-Rangliste wieder sehr stark, obwohl die Topspieler*innen nicht in allen Alterklassen gemeldet hatten.


Dies gilt vor allem für die hessischen Mädchen der Altersklasse U13: Den maximalen Erfolg erzielte Krittika Roy (Schwanheim), die in allen drei Konkurrenzen (Doppel mit Leona Frimmel, Bensheim, Mixed mit Valentin Lang, Ulm) siegte. Aber neben Krittika und Leona holten mit Mira Sun und Isabella Deng (beide Niederhöchstadt), Swara Santosh Krishna (Unterliederbach) und Helena Huang (Hofheim) noch vier weitere hessische U13-Mädchen wertvolle Podestplätze, obwohl sie bis auf Leona nicht in allen Disziplinen gemeldet hatten. Leona wurde zweite im Einzel, Mira Zweite in Doppel und Mixed (mit Leo Luo, Wiesloch), Isabella zweite im Doppel und Dritte im Mixed (mit Tingzhou Wang, Waghäusel). Swara wurde dritte im Einzel und Helena Dritte im Mixed (mit Frederik Volkert, Hamburg). 

Bei den Jungen der Altersklasse U13, überzeugten vor allem Hareesh Boopathy (Schwanheim), der im Doppel (mit Wang, Waghäusel) die Bronzemedaille holte und es im Einzel, genau wie der jahrgangsjüngere Darijan Umscheid (Hofheim) bis in Viertelfinale schaffte.

Siegerehrunghofheim54. von links Harshadkumar KarthikBei den Jungen der Altersklasse U11 holte Harshadkumar Karthik, der nur im Doppel (mit Julian Du Bois, Leverkusen) antrat, die einzige Goldmedaille für Hessen. Bei den Mädchen wurde die Schwanheimerin Jana Friedrich im Doppel (mit Carolina Roch, Bischmisheim) Vierte und erreichte im Einzel das Viertelfinale. Und die vielen weiteren Hessischen Teilnehmer*innen, die für die Heimrangliste in Hofheim gemeldet hatten, konnten zufrieden die kurze Heimreise von einer A-Rangliste antreten, denn im Gepäck finden sich wertvolle Erfahrungen in Spielen auf nationalem Niveau sowie eine ordentliche Punktezahl für die Verbesserung der Ranglistenpositionen.