Skip to main content
  • slider2022 2
  • slider2022 5
  • jugend2017-5
  • slider2022 1
  • 1912-Team-Hessen
  • U19 2 2019
  • jugend2017-8
  • slider2022 3
  • slider2022 4
  • u19 2019
  • U22 2019

Hessische Spieler dominieren die Südwestdeutschen Meisterschaften in der Alterslasse U13 und U15

  • Anne Deters

zhenswmIhm gelingt das Triple: Zhen HuangAm vergangenen Wochenende richtete der Sus Obere Saar die Südwestdeutschen Meisterschaften der Altersklasse U13-19 aus. Viele hessische Spieler waren am Start, besonders überragend war die hessische Dominanz in der Altersklasse U15, wo von 8 teilnehmenden Hessen, 7 die ersten 7 Platzierungen belegten. Erfolgreichste Spieler waren Hareesh Boopathy und Zhen Huang, denen beiden das Triple gelang.

Am Samstag Morgen starteten die Meisterschften mit der Mixedkonkurrenz. In der Altersklasse U13 waren 3 hessische Mixed Paarungen gestartet, die allesamt ungefährdet ins Halbfinale einzogen. Beim direkten Aufeinandertreffen von Mathilda Koepf/Leonard Größer (TV Hofheim) und Raul Marques/Krittika Roy (Tus Schwanheim) siegten die beiden Schwanheimer und zogen ins Finale ein. Hareesh Boopathy/Swara Santosh Krishna (Schwanheim/Untrliederbach) konnten ebenfalls ihr Halbfinale gewinnen und lieferten sich im rein hessischen Finale ein spannendes Duell über drei Sätze. Am Ende konnten Hareesh Bopathy und Swara Santosh Krishna sich zum Meister küren.

In der Altersklasse U15 bot sich ein ganz ähnliches Bild, allerdings starteten hier vier hessische Mixed. Während Maya Yildiz und Sathvik Shankar (TV Hofheim) leider bereits in der ersten Runde auf das Top gesetze Mixed Felix Luo/Lilli Reiter (BV Maintal/Thüringen trafen und den Kürzeren zogen, konnten sich die weitern Mixed ins Halbfinale einziehen. Hier trafen Lovis Deters/Mira Sun (Tura Niederhöchstadt) auf die Huang- Geschwister vom TV Hofheim. Zhen und Helena Huang hatten knapp die Nase vorn und zogen ins Finale ein und standen hier Felix Luo und Lilli Reiter gegenüber. Auch hier entwickelte sich ein packendes Finale, dass am Ende Zhen und Helena Huang für sich entscheiden konnten.

In der Altersklasse U17 gelang es Fynn Alfsmann (BV Frankfurt) mit seiner saarländischen Partner bis ins Halbfinale einzuziehen, unterlagen hier aber den späteren Siegern aus Thüringen. Bei den Ältesten konnten Jan Ebel/Franziska Müller (TSV Vellmar) und Danial Marzuan (Fun-Ball Dortelweil) mit seiner Partnerin aus Rheinland-Pfalz ins Halbfinale einziehen. Während sich Jan Ebel und Franziska Müller der Topgesetzten Paarung geschlagen geben mussten, konnten Danial Marzuan und Leonie Afanasev das Halbfinale knapp in drei Sätzen gewinnen und ins Finale einziehen. Auch hier gab es erneut ein Dreisatzspiel, packend und mit tollen Ballwechseln. Danial und Leonie konnten das Spiel am Ende dominieren und den Meistertitel mit nach Hause nehmen.HareeshswmSchaffte ebenfalls das Triple: Hareesh Boopathy

Anschließend folgten die Einzel. Im Jungeneinzel U13 belegten Yicheng Lin (Tura Niederhöchstadt) und Atharva Himanshu- Gupta (Tus Schwanheim) einen starken 5 Platz, Harreesh Boopathy machte einen wahren Durchmarsch durch das Turnier und siegte ohne Satzverlust. Bei den Mädchen kam Lucia Wang (Tura Niederhöchstadt ) auf Platz 5, Mira Sun (Tura Niederhöchstadt), Swara Santosh Krishna (TG Unterliederbach) und Leona Carolin Frimmel (TV Bensheim) zogen ins Halbfinale ein. Swara und Leona lieferten sich ein spannendes Halbfinale in dem Swara nach einem umkämpfen Dreisatzspiel als Gewinnerin vom Feld ging und im Finale auf Mira traf. Auch hier kam es erneut zu einem Dreisatzspiel in dem Mira schlussendlich die Nase vorn hatte und sich zu Meisterin kürte.

Die hessischen Jungen der Altersklasse U15 war auf diesem Turnier übermächtig und ließen der Konkurrenz keine Chance. Thomas Reiber, Lovis Deters (beide Tura Niederhöchstadt), Zhen Huang , Sathvik Shankar (TV Hofheim), Hannes Merget (SG Anspach), Felix Luo (BV Maintal) und Aarav Bhatia (TG Unterliederbach) zogen allesamt ins Viertelfinale ein, wo sie sich leider gegenseitig aus dem Turnier spielen mussten. Am Ende belegten Aarav und Felix Platz 3, Lovis Platz 2 und Zhen holte sich einen weiteren Meistertitel nach verletzungsbedingter Aufgabe von Lovis im Finale. Bei den Mädchen U15 schlugen einige unserer U13 Mädchen auf und zeigten der Konkurrenz, dass im nächsten Jahr fest mit ihnen zu rechnen ist. Isabella Deng (Tura Niedehöchstadt) und Krittika Roy (Tus Schwanheim) belegten einen 5. Platz, Maya Yildiz (TV Hofheim) unterlag im Halbfinale ihrer Vereinskameradin Helena Huang, die sich im Finale nur knapp in drei Sätzen der späteren Siegerin und amtierenden deutschen Meisterin aus Thüringen geschlagen geben musste.

In der Altersklasse U17 gelang es Adrien Strohhecker (TV Hofheim)ein Spiel zu gewinnen, bevor er dem späteren Sieger aus dem Saarland unterlag. Ebenso einen 5. Platz erreichte Harsh Trivedi (TG Unterliederbach). Jan Ickstadt (TV Hofheim) zog ungefährdet ins Halbfinale ein und unterlag hier nur denkbar knapp mit 20:22 im dritten Satz einem Thüringer Spieler. Bei den Mädchen konnten Evelyn Roß (Tura Niederhöchstadt), Faiyha Ghani ( TG Unterliederbach) und Hasini Nandamuri (Fun Ball Dortelweil) ein Spiel gewinnen. Marlene Buttkus (TV Hofheim) gelang mit einem 25:23 Erfolg im dritten Satz der Einzug ins Finale. Hier unterlag Marlene einer Thüringer Spielerin.

Im Herreneinzel der Altersklasse U19 konnte einzig Jan Ebel ein Spiel gewinnen und belegte damit Platz 5.Bei den Mädchen dieser Altersklasse gelang Loredana Firinu (TV Dieburg ) ein Sieg, Sanchi Sadana konnte bis ins Halbfinale vordringen, wo sie der späteren Siegerin knapp in drei Sätzen unterlag.

In der Doppelkonkurrenz der Altersklasse U13 war es erneut Hareesh Boopathy, der mit seinem thüringischen Partner die volle Kontrolle über das Doppelgeschehen hatte und ohne Satzverlust gewann. Zusätzlich konnten sich Raul Marques und Atharva Himanshu Gupta (Tus Schwanheim) über einen 3. Platz auf dem Treppchen freuen. Bei den Mädchen dieser Altersklasse belegten Lucia Wang mit ihrer Partnerin aus dem Saarland Platz 3, im rein hessischen Finale standen sich Leona Carolin Frimmel/Krittika Roy und Gaurika Avinash/ Swara Santosh Krishna gegenüber. Leona und Krittika siegten deutlich.

Ebenso dominant traten auch die Jungen der Altersklasse U15 auf. Während Hannes Merget und Sathvik Shankar im Halbfinale knappe gegen Zhen Huang und Aarav Bhatia verloren, zogen Lovis Deters und Felix Luo mit einem deutlichen Sieg ins Finale ein. Das hessische Finale konnten nach drei spannenden Sätzen Zhen Huang und Aarav Bhatia für sich entscheiden. Bei den Mädchen spielten sich zwei hessische Spielerinnen ins Finale vor, beide allerdings mit Partnerinnen aus Thüringen. Das Finale konnte Helena Huang mit Jule Meinhardt gegen Maya Yildiz mit Lilli Reiter gewinnen.

In der Altersklasse U17 traten Harsh Trivedi mit Jan Ickstadt und Fynn Alfsmann mit seinem rheinländischen Partner Konstantin Kaprov an. Jan und Harsh konnten in der ersten Runde die an 2. gesetzte Paarung aus Thüringen ausschalten und ins Halbfinale einziehen. Hier trafen sie direkt auf Fynn und Konstantin, mussten nach drei Sätzen aber knapp in einen Niederlage einwilligen. Das anschließende Finale entwickelte sich zum spannendsten Spiel des Turniers, mit einer hohen Geschwindigkeit und schnellen Duellen. Nach 21:10, 24:26 und 26:24 konnten sich Fynn und Konstantin schlussendlich als Meister küren.

In der Altersklasse U19 konnten Jan Ebel und Moritz Discher das Halbfinale erreichen, für den Einzug ins Finale reichte es leider nicht. Bei den Mädchen dieser Altersklasse erreichten Faiyha Ghani und Sanchi Sadana ebenfalls das Halbfinale, unterlagen hier aber deutlich.

Besonders in den beiden jüngeren Altersklasse zeigten die Hessen eine klare Dominanz. Bei den älteren Jahrgängen waren einige Spieler nicht gestartet, da sie bereits für die deutschen Meisterschaften qualifiziert waren oder verletzungsbedingt absagen mussten. Wir werden voller Erwartung auf die deutschen Meisterschaften Anfang Dezember blicken und sehen was für unsere Hessen beim größten nationalen Turnier machbar ist. Viel Glück und Erfolg allen Startern.